Wanderung zur Martinsmad Hütte von Elm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 4:00 h 4,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
960 hm – – – – 2.002 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Martinsmadhütte (2.002 m) liegt in einer wilden Landschaft oberhalb Elm im Kanton Glarus, eingebettet zwischen den Zwölfihörnern und dem Laaxer Stöckli am Nordabfall des Vorab.
Der Aufstieg führt durch das UNESCO-Welterbe der Tektonikarena Sardona. Grund dazu sind die einzigartig gute Sichtbarkeit der tektonischen Strukturen und die Erlebbarkeit der Prozesse der Gebirgsbildung. 

💡

Die Martinsmadhütte (2.002 m) ist eine typische Sommerhütte, von einem Besuch im Winter ist abzuraten. Die Zustiege sind mit Schnee heikel und es gibt keine lohnenden Skitourenmöglichkeiten.

Anfahrt

Von Westen
Über die A2 von Luzern/Airolo oder von Schwyz nach Altdorf. Dort über den Klausenpass nach Schwanden.

Von Osten
Über die A3 von Zürich oder Mels nach Oberurnen und dort weiter Richtung Glarus und Schwanden.

Im Ort nach Osten ins Sernftal bis nach Elm zur Talstation der Tschinglenbahn.

Parkplatz

Talstation Tschinglenbahn

Martinsmadhütte
Die Martinsmadhütte liegt auf 2.002 m Höhe in den Glarner Alpen und ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs. Sie befindet sich oberhalb von Elm im Kanton Glarus, zwischen den Zwölfihörnern und dem Laaxer Stöckli am Nordabfall des Vorab. Die 1907 erbaute und 1938 erweiterte Hütte hat ihren Namen der Martinsmad zu verdanken, die östlich des Martinslochs liegt. Der Standort der Hütte befindet sich in der faszinierenden Tektonikarena Sardona, die 2008 als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde. Diese familienfreundliche Berghütte kann nur im Sommer besucht werden und ist für alle Bergsteiger und Bergwanderer offen. Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Hochtouren, markierte Wanderungen und Plaisir-Klettereien. In ihrer nächsten Umgebung gibt es einen Klettergarten mit einfachen Routen, eine Kinderseilbahn sowie etwas oberhalb der Hütte einen Klettergarten für Anfänger und Fortgeschrittene.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Graubünden

Piz Lunghin

Dauer
3:15 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
5,4 km
Aufstieg
968 hm
Abstieg
0 hm
Wandern •

Piza di Rin

Dauer
4:10 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
5,5 km
Aufstieg
1.120 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken