Fornohütte - Capanna da'l Albigna

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 5:30 h 7,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
751 hm 994 hm 2.941 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • St. Gallen

Pizolgipfel

Anspruch
T4
Länge
8,2 km
Dauer
5:00 h

Wer die Granitgipfel und Gletscher des Bergell in Graubünden erkunden möchte, ist hier genau richtig. Das Gebiet zwischen Malojapass und Chiavenna fasziniert mit mildem Klima, rauher Schönheit und unberührter Natur. Die Wanderung von der Fornohütte (2.574 m) zur Albignahütte (2.333 m) über den Pass da Casnil Sud (2.91 m) ist technisch anspruchsvoll und auch aufgrund der Länge nicht zu unterschätzen.

💡

Wandert man von der Albignahütte zur Staumauer kann man an der Westwand des Pizzo Balzetto das Gesicht des Albigna-Geistes entdecken. Augen, Mund, Nase und Stirn sind deutlich erkennbar. Viele Geschichten ranken sich um diesen Berggeist, auch die Hüttenwarte der Capanna Albigna haben einige zu erzählen…

Anfahrt

Den Ausgangspunkt Maloja (auf dem gleichnamigen Pass liegend) erreicht man von Norden mit dem Auto den Julierpass. Reist man hingegen von Süden an, erreicht man Maloja über Chiavenna und das Bergell. Von Osten kommend, erfolgt die Anreise via Unter- und Oberengadin.

Von Maloja zu Fuss zur Fornohütte.

Parkplatz

Parkplätze in Maloja.

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Ausgangspunkt Maloja (auf dem gleichnamigen Pass liegend) erreicht man von Norden mit Bahn und Bus via St. Moritz.

Von Maloja zu Fuss zur Fornohütte.

Die schneebedeckte Fornohütte
Hütte • Graubünden

Fornohütte (2.574 m)

Die Capanna del Forno (2.574 m) ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Rorschach) und liegt am Ende des Fornotals (Bernina Alpen). Erreichbar ist die Hütte zu Fuß vom Malojapass. Sie wurde bereits 1889 errichtet und wurde im Laufe der Jahre ständig erweitert - mittlerweile auf eine Kapazität von 63 Plätze im Matratzenlager und 12 Betten in Doppel- bzw. Viererzimmern.  Die Capanna del Forno ist ein Eintrittsticket für das Bergell und die westlichen Bernina Alpen. Eine wunderbare Alpenwelt im italo-schweizer Grenzgebiet, die keinen Vergleich mit den anderen großen Alpenregionen zu scheuen braucht. 
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Capanna da l'Albigna
Hütte • Graubünden

Capanna da l'Albigna (2.336 m)

Die auf 2.336 m Höhe liegende Capanna da l’albigna ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs im Kanton Graubünden.  Ihr zu Füßen liegt der Albigna See, dessen Staumauer 1959 fertiggestellt wurde. Eingebettet in einer wunderschönen Landschaft aus Granitzacken, Bergen, Pässen, Seen und Gletscher ist die moderne Hütte in den Bernina Alpen ein idealer Ort für Tagesausflügler, Familien, und Hüttenwanderer. Mit seinen unzähligen Kletterrouten und dem angrenzenden Badesee ist das Albignagebiet darüber hinaus ein Eldorado für Kletterer aller Alters- und Leistungsklassen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Biberkopf

Dauer
5:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
6,8 km
Aufstieg
1.078 hm
Abstieg
1.079 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Rund um den Rosengarten

Dauer
5:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
11,1 km
Aufstieg
798 hm
Abstieg
798 hm

Bergwelten entdecken