Spanischer Jakobsweg - Der Aragonische Weg - Etappe 3: Jaca - Puente la Reina de Jaca

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:30 h 30,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
435 hm 641 hm 1.248 m

Auf der dritten Etappe des Spanischen Jakobswegs von Jaca nach Reina de la Puente de Jaca hat man die Wahl zwischen einer einfachen und einer schweren Variante: Gemütliche Wanderer wählen die Route entlang des Tals des Rio Aragón. Wer die Herausforderung sucht bezwingt die Berge Atarés und San Juan de la Peña). Dann sind es satte 34 km und 11,5 h Gehzeit. Am besten beendeet man die Etappe in diesem Fall in Santa Cilia de Jaca.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Jakobsweg Spanien“ von Klaus Harnach.

Puente de la Reina de Jaca verfügt über eine 500-jährige Pilgertradition, die im Mittelalter ihren Höhepunkt fand. Viele schöne Geschichten und Legenden fanden hier ihren Ursprung ebenso wie ein umfangreiches kulturelles und künstlerisches Vermächtnis. Besonders lohnenswert ist ein Besuch des Klosters San Juan de la Peña.

Anfahrt

Von Huesca auf der E7 nach Jaca.

Parkplatz

Parken auf einem der zahlreichen Parkplätze im Zentrum von Jaca.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Jaca.

Bergwelten entdecken