Harzer-Hexen-Stieg - Etappe 2: Vom Bärenbrucher Teich nach Torfhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 6:00 h 22 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
420 hm 190 hm 797 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der Harzer-Hexen-Stieg durchquert den Harz von West nach Ost und ist als Qualitätsweg vom Deutschen Wanderverband zertifiziert.

Die zweite Etappe führt vom Bärenbrucher Teich mitten durch das UNESCO-Weltkulturerbe „Oberharzer Wasserwirtschaft". Man wandert entlang des Dammgrabensystems, das für den Bergbau im Harz eine besondere Bedeutung hatte.

💡

Etwas abseits des Weges liegt das Polsterberger Hubhaus, das zu einer Einkehr einlädt. Sehr schön zur Einkehr ist auch das Sperberhaier Dammhaus.

Anfahrt

Von Norden auf der Autobahn A7 bis zur Anschlussstelle Seesen (Harz) und weiter auf der B243 nach Osterode. Von Süden auf der Autobahn A7 bis zur Ausfahrt Northeim/West und weiter auf der B241 nach Osterode.

Weiter auf der B241 nach Buntenbock.

Parkplatz

Parkplätze in Buntenbock.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Regionalbahn von Braunschweig über Herzberg nach Osterode. Weiter mit dem Bus Linie 440 nach Buntenbock.

Wandern • Niedersachsen

Sperberhaier Dammhaus

Dauer
5:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
19,1 km
Aufstieg
180 hm
Abstieg
180 hm

Bergwelten entdecken