Kloaschaualm

887 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Die Kloaschaualm ist ganzjährig zugänglich. Buchung und Schlüsselabholung über die DAV Sektion Oberland

Telefon

+49 89 29 07 09-0

Homepage

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/kloaschaualm

Betreiber/In

Martin Graßl

Räumlichkeiten

Matratzenlager
24 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel erforderlich
  • Für Familien geeignet

Lage der Hütte

Die Selbstversorgerhütte Kloaschaualm (887 m) des Deutschen Alpenvereins liegt in den Schlierseer Bergen im Mangfallgebirge in den Bayerischen Alpen. Sie ist umgeben von Wiesenflächen im Kloaschertal, einem Seitental in der Nähe von Bayrischzell, zwischen Ursprungpass und Elendsattel. Die Hütte ist über einen Forstweg recht einfach zu erreichen. Das macht sie zu einem idealen Ziel großer und kleiner Naturliebhaber und Bergfreunde. Für Kinder ist die Hütte und ihre Umgebung bestens geeignet.

Im ist die Kloaschaualm-Hütte Ausgangspunkt von Ski-, Langlauf- und Schneeschutouren in die Valepp, ins Spitzing oder zur Erzherzog-Johann-Klause an. Im Sommer sind von ihr aus Wanderungen zur, zum Beispiel, Rotwand zu machen. Mountainbiker starten von der Hütte aus zur Tour rund um die Rotwand oder zur Sudelfeld Trainjoch-Runde.

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Langlaufparkplatz ist die Hütte zu Fuß über einen gut ausgebauten Forstweg in rund 45 min zu erreichen. Es sind etwa zwei Kilometer zu gehen. Zum Parkplatz gelangen Gäste von Bayrischezell (800 m) über die Tiroler Straße.

Gehzeit: 45 min

Höhenmeter: 87 m

Leben auf der Hütte

Die ganzjährig zugängliche Almhütte verfügt über 24 Schlafplätze, die auf ein 12er-Lager und drei 4er-Lager aufgeteilt sind. Sie hat eine große Stube, eine Küche mit Holzherd und ist mit ausreichend Geschirr ausgestattet. Das Fließwasser in der Hütte kommt aus Brunnen. Das Almhaus wird mittels Strom aus einer Photovoltaik-Anlage versorgt. Im Winter ist die Stromversorgung eingeschränkt.

Kinder können sich auf den großen beweideten Wiesen und den umliegenden Bächen, wie dem Kloo-Ascher-Bach beim Spielen austoben.

Gut zu wissen

Die Stromversorgung variiert nach Saison. Brennholz befindet sich direkt an der Hütte. Wasseranschluss, WC und Waschmöglichkeiten vorhanden. Kein Handyempfang.

Touren und Hütten in der Umgebung

Nächstgelegene Hütte: Almbad Sillberghaus (1.100 m), in 2 h Gehzeit zu erreichen. Weitere: Rotwandhaus (1.737 m, 3 h); Gasthaus Valepp (872 m, 3:30 h); Albert-Link-Hütte (1.053 m, 4:30 h); Erzherzog-Johann-Klause (814 m, 4:30 h)

Touren und Gipfelbesteigungen: Rotwand (1.884 m, 3:30 h); Maroldschneid (1.688 m, am Weg zu Auerspitz, weglos, 4:00 h); Auerspitz (1.811 m, 4:30 h); Hinteres Sonnwendjoch (1.986 m, 5 h); Elendsattelrunde; rund um die Rotwand; rund ums Sonnwendjoch, Landl – Thiersee. 

Anfahrt

Bayrischzell ist von München oder Salzburg über die A8, Ausfahrt Irschenberg und Richtung Schliersee, anzufahren. Von Irschenberg geht es über die B407 bis Miesbach und dort auf der B307, vorbei am Schliersee, in den Voralpen-Ort. Im Scheitelpunkt der Bayrischzell-Umfahrung zweigt die Tiroler Straße ab.

Bayrischzell kann aus dem Inntal über die A12 Inntal-Autobahn und den beiden Abfahrten Kiefersfelden und Oberaudorf erreicht werden. In Oberaudorf geht es über die Tatzwurmstraße und die Tatzwurm-Wasserfälle am Sudelfeld vobei nach Bayrischzell.

Parkplatz

Langlaufparkplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus dem Zentralraum München ist Bayrischzell mit der Bayerischen Oberlandbahn, über Schliersee, zu erreichen. Mit dem Wanderbus Bayrischzell, der allerdings nur Gästen mit einer Bayrischzell-Karte zur Verfügung steht, und nach Voranmeldung, zum Zipflwirt.

Es gibt keine weiteren Möglichkeiten, die Hütte innerhalb eines erträglichen Zeitraumes mit öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen.

Das DAV-Haus Spitzingsee hat seinen Platz in den Bayerischen Voralpen, den Schlierseer Bergen, in der Region Tegernsee-Schliersee. Der Spitzingsee ist 100 Meter von dem Selbstversorger-Haus entfernt. Den See und die Berge vor der Haustür sind die idealen Voraussetzungen, um im Sommer wie auch Winter im Freien sportlich aktiv zu sein.    Das Skigebiet zählt zu den beliebtesten in Bayern. Ski- oder Schneeschuhtouren auf das Jägerkamp, die Rotwand oder den Stolzenberg werden eifrig begangen. Der See zieht Eisläufer an. Und Rodeln auf der Firstalm zählt zu den Klassikern der Sport- und Freizeitregion. Im Sommer zieht es Wanderer und Bergsteiger in das Stolzenberg- und Brecherspitz-Gebiet. Kletterer gehen ihren Herausforderungen an den Ruchenköpfen - Münchener Klassiker - nach. Außerdem kommt rund um den Spitzingsee das Mountainbike und Straßenrad nicht zu kurz. Noch ein Tipp: Hier lässt es sich auch ziemlich gut für Triathlons trainieren.  Das DAV-Haus Spitzingsee kann im Grund für alle sportliche Aktiven - Familien, Schulklassen, Jugendgruppen, Sportvereine, Firmen, Organisation, soziale Einrichtungen - die Platz für sich brauchen und sich - aber nicht notwendigerweise - selbstversorgen wollen, sein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Mitteralm liegt im Wendelsteinmassiv. Dieses zählt zum Mangfallgebirge, dem östlichen Teil der Bayerischen Voralpen. Der Wendelstein-Gipfel (1.838 m) ist vom Südwesten und Nordosten recht bequem mit der Seilbahn (Bayrischzell) und der Zahnradbahn (Brannenburg) zu erklimmen. Die Mitteralm ist das ganze Jahr über für Senioren und auch Familien mit Kindern zu erreichen. Wanderer, Kletterer, Mountainbiker, Skitourengeher und Schneeschuhwanderer rasten hier auf ihren Touren durch das Wendelsteinmassiv. Das Berghaus gehört der DAV-Sektion Bergbund Rosenheim, die es 2003/4 in Eigenleistung sanierte. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Brünnsteinhaus (1.342 m)

Das Brünnsteinhaus liegt im Mangfallgebirge in den Bayrischen Voralpen. Sie duckt sich an die Brünnstein-Südwand. Der Brünnstein-Gipfel ist in 30 Minuten zu erklimmen. Von der Hütte bietet sich ein unübertrefflicher Blick auf den Wilden Kaiser und auf die Berge des Alpenhauptkammes.  Das Brünnsteinhaus ist Ziel für Familien, Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Auch Kletter können sich in unmittelbarer Umgebung Touren-Träume verwirklichen.Quasi vor der Tür beginnt die 5,2 km lange Natur-Rodelbahn nach Rechenau. Schlitten können beim Hüttenwirt gegen eine Gebühr geliehen werden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken