Harzer-Hexen-Stieg - Etappe 4 (Südvariante): Königshütte - Hasselfelde - Altenbrak

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 7:00 h 24,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
250 hm 380 hm 495 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der Harzer-Hexen-Stieg durchquert den Harz von West nach Ost und ist als Qualitätsweg vom Deutschen Wanderverband zertifiziert.

In Königshütte teilt sich der Harzer-Hexen-Stieg. Die Südvariante führt auf alten Köhlerpfaden vorbei an der Rappbodetalsperre nach Hasselfelde und weiter bis nach Altenbrak.

💡

Die Rappbodetalsperre ist die größte Schwergewichts-Staumauer Deutschlands. Sie erreicht eine Höhe von 106 m und dient der Trinkwasserversorgung.

Anfahrt

Von Norden auf der A395 bis Bad Harzburg und weiter auf der B4 nach Braunlage. Von Süden auf der B4 nach Braunlage. Weiter auf der B27 nach Königshütte.

Parkplatz

Parken in Königshütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Harzberg und weiter mit dem Bus Linie 820 nach Braunlage. Weiter mit der Linie 257 nach Königshütte.

Wandern • Niedersachsen

Sperberhaier Dammhaus

Dauer
5:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
19,1 km
Aufstieg
180 hm
Abstieg
180 hm

Bergwelten entdecken