Wanderung zur Chemnitzer Hütte vom Neves-Stausee (Lappach)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:40 h 3,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
550 hm – – – – 2.416 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Chemnitzer Hütte, auch als Nevesjochhütte bekannt, liegt auf 1.860 m in den südlichen Zillertaler Alpen oberhalb des Neves-Stausees bei Lappach in Südtirol. Die Hütte wird gleichermaßen von Wanderern und Mountainbikern besucht und ist im Winter ein beliebtes Ziel von Skitourengehern.

💡

Auf Anfrage ist ein Gepäcktransport mit der Materialseilbahn möglich.

Anfahrt

Anreise über die Pustertaler Staatsstraße SS49 bis Bruneck, weiter auf der SS621 in Richtung Ahrntal bis Mühlen in Taufers, nach dem Ortsende links nach Mühlwald auf die SP42 abbiegen und über Lappach zum Neves-Stausee.

Parkplatz

Parkplätze am Neves-Stausee (saisonal kostenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Eisenbahn bis Bruneck, weiter mit dem Bus bis Lappach. Von dort mit dem Taxi hoch zum Stausee.

Chemnitzer Hütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Chemnitzer Hütte (2.419 m)

Die Chemnitzer Hütte (2.419 m) in Südtirol, bekannt auch als Nevesjochhütte, liegt in den südlichen Zillertaler Alpen oberhalb des Nevesstausees (1.860 m). Talort ist Lappach (1.436 m) am Talschluß des Mühlwalder Tales, das von Sand in Taufers in Richtung Westen ansteigt. Die Region bietet sich für Wander-, Ski- und Gletschertouren wie auf den Großen Möseler (3.479 m) oder den Turnerkamp (3.418 m) an. Außerdem ist die Hütte beliebter Zielpunkt für Mountainbiker. Der Höhenweg Kellerbauerweg führt in 5 h Gehzeit zum Speikboden Sonnklar. Der Stabelerweg zur Schwarzensteinhütte (7 h) und der Neveser Höhenweg zur Edelrauthhütte (3:30 h).
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken