Hochkalter über „Schönen Fleck“

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T6 extrem schwierig 6:00 h 6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
927 hm 927 hm 2.608 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der Anstieg zum Hochkalter auf 2.608 m über den Schönen Fleck ist eine sehr beliebte Wandertour in den Berchtesgadener Alpen in Bayern. Ausgehend von der Blaueishütte (1.680 m) sollte diese Route jedoch nicht unterschätzt werden. Sie ist lang und bei einigen Sequenzen sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und etwas Klettervermögen gefragt. Imposant ist der ständige Tiefblick, den man besonders  zum Blaueisgletscher hinunter hat, da man sich weitgehend direkt am Grat entlang bewegt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Berchtesgadener Land und Steinernes Meer“, erschienen im Kompass Verlag.

Die Blaueishütte wird seit 1928 von der Familie Hang aus Ramsau bewirtschaftet. Aufgetischt werden Suppen, Schweinsbraten und Schnitzel. Außerdem bekommt man auf der Hütte den besten Kaiserschmarrn. Dieser wird im Holzofen gemacht und ist ein kulinarisches Gedicht.

Anfahrt

Über Berchtesgaden oder Schneizlreuth auf der B305 nach Ramsau Hintersee.

Ausgangpunkt der Tour ist die Blaueishütte auf 1.680 m. 

 

Parkplatz

In der Kurve am Ostende des Sees

Hütte • Bayern

Blaueishütte (1.680 m)

Die Blaueishütte (1.680 m) liegt in den Berchtesgadener Alpen am Fuße des Blaueisgletschers. Dieser ist der nördlichste Gletscher in den Alpen. Die Hütte unterhalb des Hochkalters wurde zwischen 2011 und 2012 komplett um- und ausgebaut und ist idealer Stützpunkt für Wanderer, Bergsteiger, Tourengeher und vor allem Kletterer. In unmittelbarer Nähe finden sich ein Klettergarten und einige herausfordernde Wände. Schwierigkeitsstufen reichen vom Zwei-Züge-Boulder bis zur 15-Seillängen-Route. Oft kommen Gruppen, die Kletterkurse oder alpine Felsausbildungskurse gebucht haben. Lohnende Ausflüge führen zur Steinberghöhle und über das Blaueis zur Blaueishöhle. Seit die Hütte 1928 gebaut wurde, wird sie von der Familie Wang aus Ramsau bewirtschaftet. Legendär sind die riesigen Kuchenportionen. Es gibt keinen Winterraum. brightcove.createExperiences();
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken