Schlitteln in Stadtnähe
Foto: Sportbahnen Atzmännig - Christian Bobst
Stadtnah

4 x Schlittelplausch in der Schweiz

30. Januar 2019

Tief verschneite Landschaften, knirschender Schnee und Kinderlachen. Schlittelfahren erfreut sich immer größter Beliebtheit, ist ein Riesenspass für die ganze Familie und ein kleines Abenteuer inmitten schönster Winterlandschaft. 

1. Pilatus - 4 km von Luzern

Schlittelspass am Luzerner Hausberg für Jedermann.

2. Atzmännig - 19 km von Rapperswil

Mit der Familie zum Schlittelplausch am Atzmännig in St. Gallen.

Rodeln • St. Gallen

Atzmännig

Dauer
0:20 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
1,9 km
Aufstieg
0 hm
Abstieg
360 hm

3. Wasserfallen - 33 km von Basel

Rasante Schlittenfahrten durch die tief verschneite Landschaft der Jura-Berge.

Rodeln • Basel-Landschaft

Wasserfallen

Dauer
0:30 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
4,5 km
Aufstieg
0 hm
Abstieg
388 hm

4. Brambüesch - 0 km von Chur

In Nullkommanix von der Stadt auf die Piste.

Mountainbike • Graubünden

Brambrüesch-Tour

Dauer
4:20 h
Anspruch
S2 anspruchsvoll
Länge
30,4 km
Aufstieg
1.158 hm
Abstieg
11.508 hm
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Weitere Schlittelbahnen in Stadtnähe

Rodeln • Glarus

Kerenzerberg

Dauer
0:30 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
7 km
Aufstieg
0 hm
Abstieg
500 hm
Rodeln • Zürich

Üetliberg

Dauer
0:10 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
3,1 km
Aufstieg
340 hm
Abstieg
344 hm
Rodeln • Nidwalden

Chälen

Dauer
0:15 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
3,2 km
Aufstieg
436 hm
Abstieg
15 hm
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Rodeln kann jeder? Jein. Auch beim Kufenspaß rentiert sich das Feilen an der richtigen Technik. So kommt man nicht nur souverän, sondern auch sicher ins Tal. Wir haben 5 Tipps für euch.

Bergwelten entdecken