Wanderung zur Marco-e-Rosa-Hütte vom Alpe-Gera-Stausee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T6 extrem schwierig 7:00 h 12,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.820 hm 230 hm 4 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Bayern

Wörner

Anspruch
T6
Länge
13 km
Dauer
6:14 h

Der Aufstieg vom Alpe-Gera-Stausee zur Marco-e-Rosa-Hütte in der Bernina-Gruppe im Oberengadin ist ein wahres Erlebnis. Das Schutzhaus thront in 3.609 m als echtes Wolkenhaus über den Gletschern. Das Rifugio Marco e Rosa ist die höchstgelegentste Hütte in der Lombardei und wurde in den letzten Jahren zeitgemäß renoviert.
Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt vieler lohnender Gipfeltourein in der Bernina.

💡

Für den letzten Teil der Tour, die kettengesicherten Passagen, sollte man ein Klettersteig-Set mitführen und ebenso den Helm tragen.

Anfahrt

Von der Provinzhauptstadt Sondrio über die Ortschaft Ronchi bis zum Ortsteil Mossini (SP 15) fahren. Weiter der SP 15 entlang bis Lanzada (zur Staumauer des Alpe Gera-Stausees).

Parkplatz

Parkplatz in Lanzada am Alpe-Gera-Stausee

Die Marco e Rosa Hütte
Die Marco-e-Rosa-Hütte in der Bernina-Gruppe des Oberengadin thront in 3.609 m als echtes Wolkenhaus über den Gletschern. Das Rifugio Marco e Rosa ist die höchstgelegentste Hütte in der Lombardei und wurde in den letzten Jahren zeitgemäß renoviert und wird den modernen Anforderungen der Gäste gerecht.  Die Hütte ist ein beliebter Ausgangspunkt vieler lohnender Gipfeltourein in der Bernina.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rifugio Zoia
Die Zoiahütte liegt auf 2.021 m im Herzen der Berninagruppe auf einer kleinen Anhöhe, von der man einen unheimlich schönen Blick auf die Bergwelt der Valmalenco genießen kann. Die im Jahr 1929 errichtete Hütte wurde 2007 grundsaniert und bietet, ohne den Charakter eines alpinen Schutzhauses zu verlieren, zeitgemäße Standards und eine vorzügliche Gastronomie.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Großer Waxenstein

Dauer
7:30 h
Anspruch
T6 extrem schwierig
Länge
17,5 km
Aufstieg
1.568 hm
Abstieg
1.564 hm

Bergwelten entdecken