Lago di Cancano - längere Variante

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 8,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
360 hm 690 hm 2.640 m

Eine mittelschwierige Tour mit herrlichen Aussichten auf die Bergwelt der Livigno-Alpen, dem Bergsee Lago Nero und gemütlichen Einkehrmöglichkeiten. Die Wanderung verläuft durch die wasserreichen Gebirgsketten der norditalienischen Region Lombardei.

💡

Die Seen von Cancano: In den 40er Jahren wurden die beiden künstlichen Wasserspeicher von S. Giacomo und Cancano in der Gemeinde von Valdidentro errichtet. Damals war die Energiegewinnung bedeutend wichtiger als der Erhalt der Naturlandschaften. 

Anfahrt

Von Landeck (A) Richtung St. Moritz (CH) bis Zernez (CH), Richtung Ofenpass, Munt-la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Über die Brennerautobahn A 22/E 45, Ausfahrt Bozen-Süd, Schnellstraße Richtung Meran, auf der S.S. 38/40 Richtung Reschenpass bis nach Glurns, auf der S.S. 41 nach Taufers im Münstertal, Schweizer Zollstation passieren, Ofenpass, -la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Ganzjährig befahrbare Straße: Von Mailand über die S.S. 36 nach Lecco, weiter bis nach Colico und auf der S.S. 38 in Richtung Sondrio/Tirano/Bormio, auf der S.S. 301 in Richtung Passo Foscagno/Trepalle/Livigno.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Mailand - ganzjährige Verbindung. Zug von Mailand nach Tirano mit Busverbindung von Tirano nach Livigno (umsteigen in Bormio).

Vom Norden: - ganzjährige Verbindung. Mit der Bahn bis nach Zernez (CH) und mit dem Bus oder Taxi nach Livigno.

Wandern • Graubünden

Val Mingér

Dauer
4:36 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,8 km
Aufstieg
667 hm
Abstieg
667 hm

Bergwelten entdecken