Kleinelendtal - Zwischenelendscharte – Großelendtal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 7:00 h 21,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
970 hm 970 hm 2.692 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Eine landschaftlich großartige und etwas anstrengendere Wanderung über die Zwischenelendscharte (2.692 m), welche das Kleinelend- mit dem Großelendtal verbindet. Sicher eine der schönsten Touren im Nationalpark Hohe Tauern.

💡

Die aussichtsreiche Hochgebirgskulisse im Kleinelendtal und der spektakuläre Ausblick von der Zwischenelendscharte sind einfach atemberaubend. Die sogenannte „Elendrunde" kann gut mit der Ersteigung des Mittleren Schwarzhorns (2.932 m), einen der „Seven Summits", kombiniert werden.

Anfahrt

Auf der Maltatal-Hochalmstraße zum Parkplatz Kölnbreinsperre

Parkplatz

Parkplatz Kölnbreinsperre

Osnabrücker Hütte
Jeder Aufbruch in die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern, an dessen Rand die Osnabrücker Hütte (2.022 m) liegt, hat etwas Besonderes. Die Hütte befindet sich in der Ankogelgruppe, eine Untergruppe der Zentralen Ostalpen, in Kärnten. Diese 1899 eröffnete alpine Behausung ist das Tor zum Nationalpark. Und auf einem bequemen, für Alt und Jung zu begehenden Weg entlang des Kölnbreinspeichers zu erreichen.  Je weiter man das Maltatal hochsteigt und in das Großelendtal vordringt, umso imposanter wird die von Hochalmspitze und Ankogel dominierte hochalpine Arena. Über deren Abhänge erstrecken sich die Gletscher Großelendkees und Kälberspitzkees. Vom Himmel über dem Tal schauen auch Schwarzhorn, die Blatschköpfe, Törlspitz, Celler Spitzen, Jochspitze, Elendköpfe und Preimlspitz auf die Besucher der Osnabrücker Hütte herab.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken