Militärhistorischer Themenpfad "Scorluzzo"

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:20 h 10,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
643 hm 643 hm 3.094 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis August
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Graubünden

Val Mingér

Anspruch
T2
Länge
10,8 km
Dauer
4:36 h

Es ist die unglaubliche Geschichte der tapferen Alpini, die während des Ersten Weltkrieges hier in der Ortler Gruppe im schweizerischen Graubünden stattgefunden hat. Die Halbtageswanderung über den Militärhistorischen Themenpfad "Scorluzzo" gibt einerseits tiefe Einblicke in die Geschehnisse dieser kämpferischen Zeit und anderseits geniesst man eine wunderbare Aussicht über das einst umkämpfte Grenzgebiet Schweiz zu Italien. 

Im Mai 1915 wurde der Monte Scorluzzo (3.094 m) von italienischen Gebirgssoldaten besetzt. Dieser aussichtsreiche Gipfel wurde ihnen jedoch bereits im Juli von Österreichischen Soldaten wieder entrissen. Die zahlreichen und nach wie vor gut intakten Stellungssysteme erinnern an diese turbulente Zeit und säumen den Themenpfand vom Stilfserjoch auf den Gipfel des Scorluzzo. 

Interessante Informationstafeln vermitteln Detail- und Hintergrundinformationen entlang der ganzen Wegstrecke für welche 5 bis 7 Stunden Gehzeit (ohne Pausen) zu rechnen sind.

💡

Als Variante kann man die Tour auch am Umbrailpass beginnen. Jedoch muss dann auf das Stilfserjoch-Stelvio hoch gestiegen werden. 

Wer noch mehr Informationen über die Geschichte und auch die umliegende Natur erhalten möchte, dem bietet sich die Möglichkeit diese Tour gemeinsam mit einem Wanderführer zu unternehmen. Details dazu erfährt man im jeweiligen Tourismusbüro. 

Anfahrt

Von Norden
Über Landquart – Klosters per Autoreisezug durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass nach Zernez auf auf H27. Von Zernez auf der H28 ins Val Müstair bis nach Stilfserjoch (50 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal).

Von Osten und Süden
Via Reschenpass (Nauders) auf der SS40 bis nach Mals. Von Mals auf der SS41 bis aufs Stilfserjoch

Parkplatz

Kostenlose Parkplätze auf dem Umbrailpass und auf dem Stelvio/Silfserjoch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberrengadin) stündlich bis Bahnhof Zernez

Weiter mit dem PostAuto ab Zernez oder Mals stündlich bis zur Haltestelle Stilfserjoch / Stelvio

Garibaldihütte an der Dreisprachengrenze
Das Rifugio Garibaldi, oder Garibaldihütte, liegt auf 2.843 m auf der Dreisprachenspitze in den Ortleralpen, genau 87 m oberhalb der Passhöhe des Stilfserjoches. In unmittelbarer Nähe der Hütte befinden sich noch Überreste aus dem I. Weltkrieg, die den österreichisch-italienischen Frontverlauf erahnen lassen. Info-Tafeln vor der Hütte beschreiben historische Details.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Tibet Hütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Tibet Hütte (2.800 m)

Die Tibet Hütte thront in wunderbarer Aussichtslage auf einer Höhe von 2.800 m über dem Stilfser Joch in der Ortlergruppe. Das Turmgebäude der Hütte wurde nach tibetanischem Vorbild errichtet und bietet einen grandiosen Ausblick in die fantastische Bergwelt. Die Hütte eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt oder Etappenziel für Wanderer, Rennradfahrer, Mountainbiker und Skifahrer. Die Zufahrt bis zur Hütte ist mit dem eigenen Fahrzeug möglich.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken