Via Engiadina - Etappe 3: Von Guarda nach Ardez

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:15 h 9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
534 hm 749 hm 2.181 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis November
  • Einkehrmöglichkeit

Schöne Teiletappe des Weitwanderweges "Via Engiadina" im Kanton Graubünden in der Schweiz: Diese aussichtsreiche Wanderung hoch über dem Talboden führt ausgehend vom Dorf Guarda über die Alp Sura, welche im Sommer bewirtet ist, die Alp Murtera Dadoura zu den Maiensässen von Munt und weiter in das schöne Ardez.  Auf der gesamten Wanderung geniesst man herrliche Ausblicke auf die Gipfel der Silvretta Berge. 

💡

Die beiden Dörfer Guarda und Ardez laden zu einer ausgiebigen Besichtigung ein. Zahlreiche Gassen mit sgraffitoverzierten Engadiner Häusern und Dorfplätze mit Brunnen wollen entdeckt werden.

Anfahrt

Von Norden
Über Landquart – Klosters per Autoreisezug durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf der H27 bis Guarda.

Von Osten
Via Landeck (AUT) in Richtung St. Moritz auf der H27 bis Guarda.

Von Süden
Via Reschenpass (Nauders - Martina) oder Ofenpass (Val Müstair - Zernez) auf der H27 bis Guarda.

Guarda ist ab der Engadinerstrasse bei Giarsun in 5 Fahrminuten zu erreichen (10 Minuten ab Vereina-Südportal).

Parkplatz

Kostenpflichtige Parkplätze am Dorfeingang von Guarda (Guarda ist Autofrei) oder am Bahnhof von Guarda.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin stündlich bis zum Bahnhof Guarda.

Mehrmals täglich mit dem PostAuto ab Guarda Bahnhof bis Guarda, cumün.

Wandern •

Val Tort

Dauer
3:20 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,8 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
190 hm

Bergwelten entdecken