Die Kasberg - Almrunde

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:00 h 8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
830 hm 710 hm 1.600 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Dieser Höhenweg führt von Grünau im Almtal durch die Salzkammergut-Berge in Oberösterreich und bietet mehrere Aussichtsplätze mit besonders schönen Panoramarundblicke, die bis ins Mühlviertel, zu den Bayrischen Alpen und zum Dachstein-Gletscher reichen.

Die Wanderung ist auch für Familien mit Kindern ein guter Tipp, da es unterwegs zehn originell gestaltete Rastplätze gibt, dazu kann man von ca. Mitte Juni bis Mitte September dem Weidevieh beim Grasen zuschauen.

💡

Nach der Kasbergalmrunde lohnt die Einkehr im Bergasthof Hochberghaus, wo das Almpfandl mittlerweile Kultstatus erreicht hat.

Anfahrt

Kasberg, Auffahrt über Bergstraße Farrenau bis zum Hochberghaus. Für konsummierende Hochberghaus-Gäste ist die Benützung der Bergstraße gratis.

Sepp-Huber-Hütte
Hütte • Oberösterreich

Sepp-Huber-Hütte (1.506 m)

Die private Sepp-Huber-Hütte in der Region Grünau im Almtal liegt am Wanderweg zum Kasberg-Gipfel und an der Kasbergalmrunde mit wunderbaren Aussichtspunkten in die oberösterreichischen Voralpen. Südöstlich der Hütte und knapp 250 m höher erhebt sich der Gipfel des Kasberg (1.747 m), der aufgrund der freien Sicht in Richtung Süden wie ein Aussichts-Podium vor dem Toten Gebirge steht. Sogar näher, aber etwas anspruchsvoller zu erreichen ist das Spitzplaneck (1617m). Der schmale, etwas ausgesetzte Gipfel wirkt wie ein Adlerhorst. Von dort bieten sich Tiefblicke ins Almtal und zu den Nordabstürzen des Toten Gebirges. Wer sie genießen möchte sollte einigermaßen schwindelfrei sein. Im Winter ist das Spitzplaneck eine beliebte Schitour, bei der man zum Teil das Gelände des Kasberg-Skigebietes nutzt, ein Teil des Anstiegs führt über freies Tourengelände. Direkt von der Skipiste kann man bei der Abfahrt in der Sepp-Huber-Hütte einkehren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hochberghaus
Hütte • Oberösterreich

Hochberghaus (1.200 m)

Das Hochberghaus bei Grünau im Almtal (Salzkammergut) steht über dem Alltag mit einem sagenhaften Fernblick, der über das Almtal bis ins Innviertel reicht. Hier kann man die Seele baumeln lassen, Kraft tanken und Kinder Kinder sein lassen. Das Hochberghaus liegt direkt an der Familienabfahrt der Wintersportregion Kasberg, ein Einkehrschwung zu den berühmten deftigen Almpfandln ist im Winter unerlässlich. Im Sommer ist das Hochberghaus Stützpunkt für Wanderer, Bergsteiger und Erholungssuchende sowie Ausgangspunkt für schöne Wanderungen im Toten Gebirge. G‘schmackig und fein präsentiert sich die Küche. Man geniest knackige Salate und Kräuter aus dem Almtal auf der Sonnenterrasse. Von hier schweift der Blick auf den Gipfel des Traunsteins und das Alpenvorland bis nach Bayern. Im oberen Drittel der Straße zum Hochberghaus steht übrigens der "Du-Stein" genau auf 1.000m. Ab hier kann man nach alpenländischem Brauch mit allen Menschen per Du sein. Damit man nicht irrtümlicherweise förmlich bleibt, erinnert der Du-Stein an der Bergstraße Farrenau an diesen Brauch.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Oberösterreich

Jakobsweg

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8 km
Aufstieg
880 hm
Abstieg
560 hm
Wandern • Steiermark

Roßbrand über Steinalm

Dauer
4:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9,4 km
Aufstieg
940 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Salzburg

Illingeralmrunde

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8 km
Aufstieg
460 hm
Abstieg
460 hm
Wandern • Salzburg

Gaisberg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,7 km
Aufstieg
816 hm
Abstieg
12 hm
Wandern • Steiermark

Karleckrunde

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,6 km
Aufstieg
540 hm
Abstieg
540 hm

Bergwelten entdecken