Vom Kreuzeck zur Bockhütte im Reintal und zur Partnachalm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:30 h 17 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
290 hm 1.210 hm 1.636 m
Diese wunderschöne Tagestour in Garmisch Partenkirchen ist eine durch abwechslungsreiche Täler inmitten ursprünglicher Bergnatur. Hier trifft man bis zum Reintal nur selten auf Mitwanderer und kann die abwechslungsreiche Natur ungestört und frei genießen.

Von der Bergstation der Kreuzeckbahn in Bayern geht es über Steige, durch Bergwälder, vorbei an den beeindruckenden Stuibenwänden bis hinab ins Reintal im Wettersteingebirge, das man meistens nur von der anderen Seite aus bewandert.
💡
Wenn man die Partnachklamm noch nicht kennt, ist ein Abstecher durch dieses wildromantische Geotop ein absolutes Muss.

Einkehrmöglichkeiten bietet die Bockhütte, die Partnachalm, die Kochelbergalm und die Lenz'nhütte. Für diejenigen, die durch die Partnachklamm wandern, bietet sich das Olympiahaus im Skistadion an.

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen. Am Autobahnende bei Eschenlohe weiter auf die B2 nach Garmisch-Partenkirchen. Nach dem Farchanter Tunnel zunächst der Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze folgen. Durch Garmisch hindurch weiter Richtung Grainau / Zugspitze.

B2 von Innsbruck / Mittenwald kommend bis zur Rathauskreuzung in Partenkirchen. Hier links abbiegen Richtung Grainau / Zugspitze / Fernpass / Reutte und dem Straßenverlauf der Hauptverkehrsstraße folgen (Bahnhofstraße, St.-Martin-Straße). Am Ortsende der Beschilderung Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn folgen und nach der Kaserne links abbiegen. Diese Straße führt direkt zu den Talstationen der Kreuzeck- und Alpspitzbahn.

B23 (kommend von Ehrwald / Tirol bzw. Grainau / Zugspitze) direkt nach dem Ortsschild am Ortseingang Garmisch-Partenkirchens vor der Kaserne / Marshall-Center an der Ampel rechts abbiegen und der Beschilderung Kreuzeckbahn / Alpspitzbahn folgen. Diese Straße führt direkt zu m großen Parkplatz zwischen beiden Talstationen.

Parkplatz

Großer Parkplatz direkt an der Talstation der Kreuzeck- und Alpspitzbahn (P9).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Deutschen Bahn nach Garmisch-Partenkirchen (gute und regelmäßige Verbindungen). Im Bahnhof durch die Unterführung direkt zum Bahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn (auf der Rückseite). Hier kann man gleich die Fahrkarte für die Zugfahrt zur Seilbahn und die Bergfahrt mit der Kreuzeckbahn zusammen kaufen. Stündlich fährt die Zugspitzbahn Richtung Zugspitze (Fahrzeiten sind sogar auf die der ankommenden Züge der Deutschen Bahn abgestimmt) und hält direkt bei den Talstationen der Kreuzeck- und Alpspitzbahn.
Kreuzeckhaus
Hütte • Bayern

Kreuzeckhaus (1.652 m)

Die idyllische Berghütte Kreuzeckhaus (1.652 m), auch als Adolf-Zoeppritz-Haus bekannt, liegt inmitten der oberbayerischen Alpen im Wettersteingebirge. Von hier aus haben die Gäste einen herrlichen Ausblick auf Garmisch-Partenkirchen und das oberbayrische Voralpenland. Die umliegenden Möglichkeiten reichen von Bergsteigen in der Höllentalklamm, der Parnachklamm, am Bernadeinkopf oder der Alpspitze und Stuibenspitze über Wanderungen zur Hochalm, zum Bayernhaus oder dem Stuibensee bis hin zu Skitouren auf die Alpspitze und die Mauerscharte. Auch Schneeschuhwanderungen und Abfahrten im Skigebiet Kreuzeck sind beliebt. Aufgrund ihrer einfachen Erreichbarkeit mit der Kreuzeckbahn ist sie auch für Tagesausflüge mit Kindern sehr gut geeignet. Die Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Stuibenhütte
Hütte • Bayern

Stuibenhütte (1.640 m)

Die Stuibenhütte steht bei Garmisch-Partenkirchen im Wettersteingebirge in Bayern und wird als bewartete Selbstversorgerhütte geführt. Sie steht nur von Ende Dezember bis Ende März zur Verfügung. Was heißt, dass diese östlich der Alpspitze und Bernadeinkopf und nördlich der namensgebenden Stuibenspitze und -kopf bevorzugt von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern genutzt wird.  Die Hütte ist Ausgangspunkt und Ziel für Winter-Bergsteiger, die Touren auf die Alpspitze, den Bernadein-, den Osterfeld- oder den Mauerschartenkopf machen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken