Sunnaweg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:30 h 7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
530 hm 540 hm 1.181 m
Die aussichtsreiche Sommer-Wanderung führt von Alt-Partenkirchen bis hinauf zur Mittelstation der Wankbahn in den Bayerischen Voralpen.

Zunächst führt diese Wanderung in Garmisch Partenkirchen von der Wankbahn Talstation über die St. Anton Anlagen nach Alt-Partenkirchen und, nach einem kurzen Anstieg, weiter zum Ende der Hasentalstraße. Hier startet der Partenkirchner „Sunnaweg“.

Entlang der Schalmeischlucht geht es aufwärts zum Aussichtsplateau Hasenböderl, wo man die Schlucht über die Hängebrücke zur Gamshütte (derzeit nicht bewirtschaftet) überquert, oder den langen Weg entlang der Schlucht wählen kann.

Weiter geht es über die Schafweide und die Gamshütte zur Eckenhütte, die von Viehweiden umgeben ist, bis zur Mittelstation der Wankbahn.
💡
Es ist zu empfehlen, sich für den fabelhaften Ausblick, den man von der Mittelstation aus genießen kann, Zeit zu nehmen.

Anfahrt

Zur Wankbahn Talstation: A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, der Beschilderung Ortsteil Partenkirchen folgen und kurz nach dem Ortseingang links zur Wankbahn (beschildert).

Von Innsbruck / Mittenwald kommend die B2 durch Garmisch-Partenkirchen hindurch Richtung München bis kurz vor Ortsende rechts zur Wankbahn ausgeschildert wird.

Von Reutte / Ehrwald die B23 nach Garmisch-Partenkirchen, durch den Ort hindurch immer der Beschilderung Partenkirchen folgen. An der Rathauskreuzung links Richtung München abbiegen. Kurz vor Ortsende ist rechts zur Wankbahn ausgeschildert.

Parkplatz

Parkplatz „Am Gipsbruch“ (für die Wanderung bergauf)
Parkplatz „Wankbahn“ (für die Wanderung talwärts)

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Ortsbus (Linie 1+2 bis Werdenfels Museum) oder (Linie 4+5 bis Wankbahn).
Wandern • Tirol

Zum Lehnberghaus

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,6 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
330 hm

Bergwelten entdecken