15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Video

Das war das Terrex Mountain Project 2017

• 14. August 2017

Nicht weniger als 13.000 haben sich für das adidas TERREX Mountain Project 2017 beworben – 30 Teilnehmer aus ganz Europa waren letztendlich Anfang Juli beim Multisports-Event des Jahres in den Dolomiten dabei und haben die Bergwoche ihres Lebens erlebt. Ein sehenswertes Video gibt Einblick in das Abenteuer.

Egal ob zu Fuß, mit dem Bike oder am Kletterseil ging es nach der Planungsphase für die Teams von dem zugelosten Startpunkt in vier Tagen dem gemeinsamen Ziel entgegen. Nach erlebnisreichen Tagen trafen sich alle Teams am Rifugio Ré Alberto (Gartlhütte) am Fuße der Vajolet-Türme, um ihre Erlebnisse zu teilen.

Die Teams reihten die bekannten Dolomiten-Gipfel aneinander, kombinierten Mountainbiking, Trailrunning und Kletter-Touren oder planten möglichst viele Mehrseillängen-Klassiker zu klettern. Die begleitenden Bergführer fungierten als drittes Teammitglied und Berater und gaben ihr Wissen an die Teilnehmer weiter.

Adidas Terrex Mountain Project 2017
Foto: adidas Terrex Mountain Project
Toni Mooshammer und Team beim Trailrun im Rosengarten
Anzeige

Für eines der 15 Teams ging es zum Beispiel vom Startpunkt Sexten aus über die Cima Grande Normalroute und den Torri Grande und dann mit dem Bike weiter Richtung Marmolada. Nach erfolgreichem Gipfel mussten noch einige Kilometer zurückgelegt werden, um am nächsten Tag die Vajolet-Türme zu erreichen und zum Abschluss die Delago-Kante zu klettern. Das Wetter spielte dieses Jahr gut mit!

Ebenfalls dabei waren Maggy und Anja, die wir im Frühling beim intensiven Terrex-Training begleitet haben. Wie die beiden bergbegeisterten Outdoor-Bloggerinnen das Event erlebt haben, kannst du hier nachlesen:

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken