Durchs Hasental zur Pfeiffer-Alm und zum Gschwandtnerbauer

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT1 leicht 4:00 h 10,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
395 hm 394 hm 1.016 m
Am Fuße des Wanks und Rosswanks in den Bayerischen Voralpen führt diese abwechslungsreiche Tour über verschneite Felder mitten in der Natur.

Auf der Route kommt man zu Beginn zunächst auf die historische Ludwigstraße, auch das Herz Partenkirchens genannt. Besonders schön sind die Häuserfassaden, denn diese sind mit kunstvollen Lüftlmalereien verziert und sorgen für eine tolle Atmosphäre. Einen atemberaubenden Ausblick auf Garmisch-Partenkirchen und das bayrische Wettersteinmassiv kann man von verschiedenen Aussichtspunkten genießen. 

In der Sonnenbergstarße kommt an gemütlich rustikalen Bauernhäuser vorbei, die durch ihre Holzgiebel und Balkone wahnsinnig charmant wirken. Von der Pfeiffer-Alm hat man einen traumhaften Blick über das Zugspitz- und Wettersteinmassiv. Hier lohnt es sich definitiv eine kleine Pause einzulegen.

Ein weiterer Aussichtspunkt wartet im Osten. Dort erhebt sich das majestätische Sojerngebirge, von wo aus man sogar Wamberg, das höchste Kirchdorf Deutschlands, sehen kann. 

Fernab von Straßen und Zivilisation, oben am Gschwandtnerbauer, bieten sich unerwartete Blicke auf das Wetterstein-Massiv. Fernab von Trubel und Straßen kann man hier über verschneite Winterlandschaften staunen.
💡
Bei der Tourist Information Garmisch-Partenkirchen hat man die Möglichkeit auf Wunsch und nach Anmeldung geführte Schneeschuhwanderungen zu buchen. Hier weden neben einfachen Touren für Anfänger, auch herausfordernde Touren für fortgeschrittene Sportler angeboten.

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Autobahnende Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, Richtung Ortsteil Partenkirchen / Mittenwald / Innsbruck. Folge der Hauptstraße bis zur AOK, dort an der Kreuzung links in die Badgasse abbiegen, weiter geradeaus bis zur Tiefgarage.

Von Reutte / Ehrwald / Tirol / Grainau kommend über die B23 nach Garmisch-Partenkirchen, weiter Richtung Ortsteil Partenkirchen / Mittenwald / Innsbruck. An der großen Rathauskreuzung nach rechts auf die Hauptstraße abbiegen und an der nächsten Kreuzung (AOK) links in die Badgasse abbiegen. Weiter geradeaus bis zur Tiefgarage.

Von Mittenwald / Innsbruck kommend über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, weiter Richtung München. An der zweiten Ampel rechts in die Badgasse abbiegen und geradeaus bis zur Tiefgarage.

Parkplatz

Tiefgarage in der Badgasse (P12).

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen. Vom Bahnhofsvorplatz starten die Ortsbusse, mit den Linien 1 und 2 bis zur Badgasse / Werdenfels Museum.
Von der Pfeiffer Alm genießt man eine wunderbare Aussicht.
Hütte • Bayern

Pfeiffer Alm (980 m)

Die ruige Alm steht in bester Sonnenlage etwas östlich oberhalb von Garmisch Partenkirchen auf 980 m. Während man im Frühling im Talboden oft noch Langlaufen kann, ist es auf der „Sonnseiten“ meist schon richtig frühlingshaft und warm.  Außerdem steht die Pfeiffer Alm in der Nähe der zum Teil sehr alten und wunderschönen Bauernhäuser des Ortsteiles „Schlattan“, jenseits der Bundesstraße, die von Garmisch in Richtung Mittenwald führt. Von der Terrasse der Pfeiffer Alm genießt man einen fantastischen Blick auf die mächtige Wettersteinwand und auf den schönen Ort Wamberg auf der gegenüberliegenden Talseite. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Schneeschuhtouren • Trentino-Südtirol

Auf die Stegeralm

Dauer
3:45 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
7,7 km
Aufstieg
505 hm
Abstieg
456 hm
Schneeschuhtouren • Tirol

Die Ausserhög-Rundtour

Dauer
4:00 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
5,2 km
Aufstieg
213 hm
Abstieg
213 hm

Bergwelten entdecken