Birkkarspitze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS anspruchsvoll 7:00 h 19,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.769 hm 3 hm 2.734 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
  • Rundtour

Lang, steil, anspruchsvoll: Die Birkkarspitze (2.749 m) ist eine rassige, aber nicht extreme Paradetour auf den höchsten Gipfel des Karwendels. Für erfahrene Skialpinisten ist sie ein Muss, es braucht allerdings sehr sichere Verhältnisse auf den teils lawinösen Hängen.

💡

Im Frühjahr macht es Sinn mit dem Bike bis zur Schneegrenze oder (Abfahrtsvariante) bis Kehre auf 1.560 m zu fahren.

Anfahrt

Von Deutschland
Über die A95 von München nach Garmisch-Partenkirchen, weiter bis Scharnitz.

Von Österreich
Über die A12 Inntal-Autobahn nach Zirl und über Zirler Berg, Seefeld und Scharnitz nach Krün. Weiter über die Soiernstraße und Fischbachalmstraße zum Parkplatz.

 

 

 

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Wanderparkplatz in Scharnitz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Einige Züge ab Innsbruck und München halten direkt in Scharnitz.

Scharnitzer Alm
Hütte • Tirol

Scharnitzer Alm (995 m)

Die kleine Scharnitzer Alm (995 m) liegt am Eingang des Hinterautals im Tiroler Karwendel. Ohne weiten Anmarsch erreicht man von Scharnitz die Alm, die ein wenig abseits am südlichen Ufer der Isar am Weg zur Gleierschklamm liegt. 
Geöffnet
Mai - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Birkkarhütte
Hütte • Tirol

Birkkarhütte (2.640 m)

Die Birkkarhütte befindet sich auf einer Höhe von 2.640 m, am Schlauchkarsattel unterhalb der Birkkarspitze (2.749 m) im Karwendel-Gebirge. Die kleine Holzhütte steht im Besitz der DAV-Sektion Männerturnverein München und dient den Bergsteigern als Notunterkunft. Es ist explizit keine Biwakschachtel. Der Aufstieg erfolgt am besten über das Karwendelhaus, von dort folgt man dem Schlauchkar und in einer langgezogenen Rechtskurve geht es auf den Schlauchkarsattel bergauf. Die Notunterkunft liegt direkt am berühmten Adlerweg.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken