16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Birkkarspitze

Birkkarspitze

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS anspruchsvoll
Dauer
7:00 h
Länge
19,2 km
Aufstieg
1.769 hm
Abstieg
3 hm
Max. Höhe
2.734 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
  • Rundtour
Anzeige

Lang, steil, anspruchsvoll: Die Birkkarspitze (2.749 m) ist eine rassige, aber nicht extreme Paradetour auf den höchsten Gipfel des Karwendels. Für erfahrene Skialpinisten ist sie ein Muss, es braucht allerdings sehr sichere Verhältnisse auf den teils lawinösen Hängen.

Aufstieg
Vom mit diversen Gegenanstiegen weit, weit, weit hinein ins Karwendeltal (ca. 16 km) bis zum Karwendelhaus (1.845 m). Weiter zum Karwendelhaus und von dort in Schlaukar. Über den Schlauchsattel weiter zur Birkkarhütte (Unterstandshütte), hier in aller Regel Skidepot. Über steile, schottrige, meist abgeblasene Felsplatten zum Gipfel.

Abfahrt
Die klassische Abfahrt führt zurück über die Aufstiegsspur hinab zur Forststraße sein und über diese wieder retour zum Parkplatz.

Die wichtigsten Infos in Kürze

  • Startpunkt: Wanderparkplatz in Scharnitz
  • Strecke: 36 km
  • Dauer: 7 h (mit E-Bike)
  • Höhendifferenz: 1.900 m
  • maximale Höhe: 2.750 m
  • Steilheit: bis 35°
  • Geländeform: Forststraße bis kurz vor dem Karwendelhaus, dann steile, enge Querungen. Durch das Schlauchkar, hochalpiner, ausgesetzter Gipfelkamm.
💡

Im Frühjahr macht es Sinn mit dem Bike bis zur Schneegrenze oder (Abfahrtsvariante) bis Kehre auf 1.560 m zu fahren.

Anfahrt

Von Deutschland
Über die A95 von München nach Garmisch-Partenkirchen, weiter bis Scharnitz.

Von Österreich
Über die A12 Inntal-Autobahn nach Zirl und über Zirler Berg, Seefeld und Scharnitz nach Krün. Weiter über die Soiernstraße und Fischbachalmstraße zum Parkplatz.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Wanderparkplatz in Scharnitz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Einige Züge ab Innsbruck und München halten direkt in Scharnitz.

Bergwelten entdecken