16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Skitour zum Großen Drusenturm von der Lindauer Hütte

Skitour zum Großen Drusenturm von der Lindauer Hütte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS anspruchsvoll
Dauer
6:30 h
Länge
21,5 km
Aufstieg
1.810 hm
Abstieg
1.810 hm
Max. Höhe
2.830 m

Details

Beste Jahreszeit: Februar bis April
    Anzeige

    Der Große Drusenturm (2.830 m) ist neben Schesaplana und Sulzfluh der beliebteste Skitourengipfel im Rätikon. Der Anstieg darf zwar nicht unterschätzt werden, ist aber auch nicht so schlimm, wie das Gelände von der Ferne aussieht. Erfahrung und gute Verhältnisse benötigt man allerdings trotzdem. Gemütlicher Stützpunkt für die Tour ist die Lindauer Hütte (1.744 m).

    Von der Lindauer Hütte (1.744 m) geht man in westlicher Richtung zur Oberen Sporaalpe und folgt dem Sommeweg in Richtung Öfapass bis in der Nähe des P 1938. Man biegt nach links ab und steigt in südöstlicher Richtung durch den Tiergarten auf die Ostseite der Gamsfreiheit. Nun geht es steil durch den Sporatobel bergauf bis knapp über 2.600 Meter. Hier quert man einen sehr steilen Hang in westlicher Richtung bis in eine Mulde. Ab hier geht es durch die Ostflanke auf den Gipfel des Großen Drusenturms (2.830 m).

    Die Abfahrt erfolgt am Anstiegsweg.

    💡

    Eine weitere tolle Skitour von der Lindauer Hütte (1.744 m) ist die Sulzfluh (2.813 m) durch den steilen Rachen.

    Anfahrt

    Von Norden auf der A14, von Osten auf der S16 bis Bludenz-Montafon. Weiter auf der B188 nach Tschagguns. Von dort nach Latschau zum Lünerseewerk.

    Weiter mit Ski zur Lindauer Hütte.

    Parkplatz

    Parken am Lünerseewerk.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug über Bludenz nach Tschagguns und mit dem Bus Linie L1 nach Latschau.

    Bergwelten entdecken