Skihochtour Großvenediger, Tag 2: Von der Neuen Prager Hütte auf den Großvenediger

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS+ mäßig 4:30 h 4,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
920 hm 50 hm 3.666 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Mai
  • Einkehrmöglichkeit

Der Großvenediger ist nicht nur einer der formschönsten vergletscherten Gipfel im Nationalpark Hohe Tauern, er ist mit 3.666 m auch der höchste Gipfel der Venedigergruppe und des Bundeslandes Salzburg. Die Skitour von der Neuen Prager Hütte (2.796 m) führt über den Gletscher von Osten her auf den Gipfel und orientiert sich weitgehend am Sommerweg. Die Tour ist technisch nicht sehr schwierig, aber die Spalten im Ersten und Zeiten Keesboden sowie eine schwierige Orientierung bei Nebel dürfen nicht unterschätzt werden. 

💡

Die Neue Prager Hütte hat im Winter von Mitte März bis Mitte April geöffnet und der Hüttenwirt vermittelt auch geführte Touren mit Bergführer. 

Anfahrt

A8 München-Salzburg, Inntaldreieck-Kufstein, Kitzbühel, Paß Thurn, Felbertauerntunnel, Matreier Tauernhaus. 

Parkplatz

Parkplatz beim Matreier Tauernhaus

Neue Prager Hütte
Die Neue Prager Hütte (2.796 m) in Osttirol ist der ideale Ausgangspunkt, um den Großvenediger, die Kristallwand, das Rainerhorn sowie andere Dreitausender der Venediger Gruppe zu besteigen. Außerdem eignet sich die Hütte für Felsen- und Eiskletterer sowie für Skitourengeher. Bei Hüttenwirt Wilfried Studer kann man ebenso geführte Wanderungen buchen.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Tirol

Weißeneckscharte

Dauer
3:30 h
Anspruch
WS+ mäßig
Länge
6,3 km
Aufstieg
1.130 hm
Abstieg
– – – –
Skitouren • Tirol

Marchkinkele

Dauer
3:00 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
4,8 km
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm

Bergwelten entdecken