17.200 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Kalksteinjöchl

Kalksteinjöchl

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
L leicht
Dauer
2:00 h
Länge
7,6 km
Aufstieg
680 hm
Abstieg
680 hm
Max. Höhe
2.326 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
Dezember
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Anreise

Anzeige

Eine kurze und ausgesprochen schöne Tour welche speziell für Anfänger geeignet ist. Das Kalksteinjöchl in den Villgratener Bergen ist ein Übergang in das benachbarte Gsiesertal und war bis in die 50iger Jahre auch als Schmugglerweg bekannt. Vom Jöchl (2.326 m) hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Sextner Dolomiten und in das Gsiesertal. Durch die südostseitige Lage sollte man vor allem im Frühjahr zeitig aufbrechen.

Aufstieg
Vom Parkplatz in Kalkstein geht man zuerst über einen Forstweg Richtung Alfenalm. Kurz vor der Alfenalm zweigt rechts ein Forstweg ins Roßtal ab, dem man in Richtung Nordwesten bis zum Talschluss folgt. Auf ca. 2.050 m erfolgt der Aufstieg nach links über anfangs steilere Wiesen, später über Mulden und Buckel in etwas flacherem Gelände Richtung Jöchl. Die letzten Meter vor dem Ziel werden noch einmal etwas steiler bevor man den Übergang erreicht.

Abfahrt wie Aufstieg.

💡

Einkehrmöglichkeit bietet die Badl-Alm am Start der Tour. Für Gipfelsammler ist diese Route perfekt mit einer Skitour auf die Kreuzspitze kombinierbar.

Anfahrt

Vom Pustertal nach Heinfels und dort in das Villgratental abbiegen (L273). Taleinwärts vorbei an Außervillgraten und Innervillgraten bis zur Abzweigung Maxer. Dort links halten und weiter zum Weiler Kalkstein (1.640 m) mit Skitourenparkplatz.

Parkplatz

Weiler Kalkstein

Bergwelten entdecken