16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Monte Spino

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
7:00 h
Länge
14,4 km
Aufstieg
1.093 hm
Abstieg
1.093 hm
Max. Höhe
1.486 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Durch ein reizvolles Hochtal auf einen zerklüfteten Felskamm: Während der Monte Pizzocolo, der auf der Westseite des Gardasees in der Region Südtirol-Trentino mit seiner klaren Gestalt das Bild dominiert, allein schon durch seine Form Eindruck schindet, ist ein westlich von ihm gelegener Gipfel, der Monte Spino (1.486 m), auf den ersten Blick nur ein abweisend zerklüfteter Felskamm, der vor allem für Kletterer interessant sein dürfte. Falsch gedacht!
Sein Hauptgipfel ist auch auch für Wanderer gut machbar.

Ein zusätzliches Plus auf dieser Tour ist das Rifugio Pirlo allo Spino, das für viele bereits ein eigenständiges Ziel darstellt, denn es ist eine der wenigen, voll bewirtschafteten Berghütten in den westlichen Gardaseebergen. Diese Unterkunftshütte des CAI Salo ist auch ein beliebter Anlaufpunkt für Mountainbiker, die allerdings von Gaino aus hoch strampeln, also nicht unseren Anstiegsweg berühren. Der Bau ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber die Hüttenleute sind freundlich und das Essen recht gut.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Gardaseeberge. Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen" von Heinrich Bauregger, erschienen im Bergverlag Rother.

Falls nach der Tour noch Zeit bleibt, lohnt es sich, Gardone Riviera mit seiner opulenten mediterranen Vegetation einen Besuch abzustatten und den Park „Vittoriale“ zu besichtigen, den der Dichter Gabriele d’Annunzio anlegen ließ.

Anfahrt

Der Ausgangspunkt ist Colomber, 405 m, eine kleine Siedlung oberhalb von Gardone Riviera, am Eingang zum Val di Sur. Anfahrt auf kurvenreicher, aber reizvoller Straße von Gardone über San Michele, 5 km. Parkplatz am Ortsanfang. Wir können aber auch auf schmaler, zunächst geteerter (die ersten 400 m), dann unbefestigter, rauer Straße ins Val di Sur bis Verghere fahren; nach 3,2 km ab Colomber ist endgültig Ende, kleiner Parkplatz. Wer sein Auto schonen will, bleibt damit besser in Colomber.

Parkplatz

Parkplatz in Colomber

Bergwelten entdecken