15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Kloster Benediktbeuern und Benediktenwand

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
1:30 h
Länge
5,8 km
Aufstieg
– – – –
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
615 m
Anzeige

Moorwanderung am Fuß der Benediktenwand in Oberbayern: Benediktbeuern ist eine kleine Gemeinde am Fuße der 1.801 Meter hohen Benediktenwand. Das traditionsreiche Kloster mit der schönen Barockbasilika ist weit über das Alpenvorland hinaus bekannt – unter anderem, weil dort die Textvorlage für Carl Orffs berühmte Komposition „Carmina Burana“ gefunden wurde.

Auf nahezu ebenen Wegen der Münchner Berge umrunden wir das deutsche Kloster und wandern mit herrlichem Blick ins Gebirge durch reizvolle Moorlandschaft. Im Anschluss können wir durch den Klosterhof schlendern, das Fraunhofer-Museum besuchen, in der Klostergärtnerei Gemüse, Kräuter und Blumen einkaufen oder im Klosterbiergarten den Tag gemütlich ausklingen lassen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch: „Leichte Wanderungen: Genusstouren in den Münchner Bergen“ von Carmen Egelhaaf, erschienen im Bergverlag Rother.

Das Klosterbräustüberl in Benediktbeuern eignet sich zur Einkehr.

Die sogenannte Tümpelsafari, die vom Zentrum für Umwelt und Kultur angeboten wird, ist besonders für Kinder interessant. Mit Kescher und Sieb können die jungen Forscher im Erlebnisbiotop des Klosters unter fachkundiger Anleitung auf Entdeckungsreise gehen.

Für viel Spaß sorgt auch der gegenüber dem Erlebnis-Feuchtbiotop gelegene Barfußpfad, der Kinder und Erwachsene einlädt, zu erkunden, wie unterschiedlich sich Natur „anfühlen“ kann.

Anfahrt

Mit dem Auto von München über die A 95 bis Ausfahrt Sindelsdorf, weiter in Richtung Benediktbeuern. Dort dem Wegweiser zum großen Parkplatz am Kloster folgen (Navi: Don-Bosco-Straße / 83671 Benediktbeuern). 

Parkplatz

Parkplatz an der Ostseite des Klosters Benediktbeuern, 619 m, gegenüber dem Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn stündliche Verbindung von München Hbf. nach Benediktbeuern Bhf. (ca. 1 Std. Fahrzeit).

Bergwelten entdecken