Anzeige

Skihochtour auf das Kitzsteinhorn vom Langwiedboden

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS- mäßig 4:00 h 5,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.200 hm 1.200 hm 3.203 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Mai
November bis April
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Das prächtige Kitzsteinhorn mit 3.203 m Höhe in der Glocknergruppe thront unübersehbar über dem Zeller Becken und ist damit eines der Wahrzeichen des Salzburger Pinzgaus. Die eindrucksvolle Pyramide ist ein schönes Ziel für Einsteiger, aber auch aufgrund der Höhe für Motivierte, die den Saisonstart gar nicht erwarten können.

💡

Bei äußerst günstigen Schneeverhältnissen und wenig Windeinfluss ist die Abfahrt direkt vom Gipfelkreuz über die offensichtliche Nordwand zurück ins Skigebiet bzw. aufs Schmiedingerkees für geübte Steilwandexperten möglich.

Einkehrmöglichkeiten bieten die Kitzsteinhorn-Gastronomiebetriebe.

Anfahrt

Von Westen kommend auf der A12 bis Ausfahrt Wörgl Ost auf die B178 Richtung Lofer, Brixental. Dann auf die B170 bis Kitzbühel. Von dort auf der B161 über den Pass Thurn nach Mittersill und weiter auf der B168 nach Fürth und nach Kaprun zu den Bergbahnen.

Von Norden kommend auf der A10 bis Ausfahrt Bischofshofen, danach auf der B311 bis Kaprun zu den Bergbahnen.

Parkplatz

Parkplatz Gletscherbahnen Kaprun

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Zell am See. Von dort mit dem Bus Nr. 660 in ca. 30 min. direkt zur Gletscherbahn Kaprun.
Von dort mit einer der beiden Gondeln Auffahrt zum Langwiedboden auf 2.000 m Seehöhe. Tickets für Tourengeher sind bei der Kassa erhältlich.

Bergwelten entdecken