16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Passo della Forcola, Val da Fain

Passo della Forcola, Val da Fain

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Mountainbike

Anspruch
S2 anspruchsvoll
Dauer
8:00 h
Länge
49,1 km
Aufstieg
1.260 hm
Abstieg
1.260 hm
Max. Höhe
2.471 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Eine anspruchsvolle, grenzüberschreitende Tour zwischen dem Tal von Livigno und dem oberen Puschlav im Kanton Graubünden (CH), mit dem Berninapass und dem urigen Val del Fieno. Einige asphaltierte Abschnitte im letzten Teil der Tour schließen die Rundtour ab. Trotz der Länge dieser Tour sollte man es nicht versäumen Pausen zu machen und die landschaftlichen Schönheiten zu genießen. Die Rückfahrt durch diese einzigartige Naturlandschaft in den Rätischen Alpen / Livigno-Alpen zwischen der Lombardei und der Schweiz erfolgt über den Passo della Stretta und einem schalen Weg der zur Aufstiegsroute nach Livigno führt.

Wegbeschreibung
Ausgangspunkt der Tour ist der Dorfplatz von Livigno (1.818 m). Zuerst fährt man über den Radweg bei den Liftanlagen von Mottolino in Richtung Süden zur Passhöhe der Focola bis zum Parkplatz 7 von Pont da Rez Sc'tort (1.940 m). Von hier an verläuft die Route auf einem Feldweg, der mäßig ansteigend ins Tal hinein führt und schließlich, unterhalb des Passes, sehr steil wird (Markierung Nr. 101). Von der Forcola (2.310 m) fährt man über die Grenze zur Schweiz und radelt auf der schnellen Asphaltstraße bis zur Zollgrenze hinab (20154 m) und dann über die letzten Kehren hinauf zum Berninapass (2.328 m). Unter der Passhöhe, beim Bahnhof, beginnt der Weg, der zur Talstation der Diavolezza-Bahn führt (2.093 m). Auf der anderen Seite der Staatsstraße überquert man eine Brücke (2.060 m) und radelt auf einem nicht asphaltierten Feldweg durch die Valle del Fieno. Vorbei an der Alp la Stretta (2.427 m) geht es weiter auf einem Pfad mit minimalen Höhenunterschied und geringen Steigungen bis zum Passo La Stretta oder Colma (2.476 m). Wenn man nicht sehr sicher ist, sollte man das Fahrrad auf dem sehr exponierten Abschnitt vom Pass bis zur Forcola-Straße hinabschieben.

💡

Für den Grenzübertritt in die Schweiz benötigt man unbedingt einen gültigen Personalausweis oder Pass. Die Behörden kennen kein Pardon, wenn man die Papier nicht mitführt. Es wäre schade, wenn man wegen dieser Unachtsamkeit umkehren muss.

Anfahrt

Von Landeck (A) Richtung St. Moritz (CH) bis Zernez (CH), Richtung Ofenpass, Munt-la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Über die Brennerautobahn A 22/E 45, Ausfahrt Bozen-Süd, Schnellstraße Richtung Meran, auf der S.S. 38/40 Richtung Reschenpass bis nach Glurns, auf der S.S. 41 nach Taufers im Münstertal, Schweizer Zollstation passieren, Ofenpass, -la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Ganzjährig befahrbare Straße: Von Mailand über die S.S. 36 nach Lecco, weiter bis nach Colico und auf der S.S. 38 in Richtung Sondrio/Tirano/Bormio, auf der S.S. 301 in Richtung Passo Foscagno/Trepalle/Livigno.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Mailand - ganzjährige Verbindung. Zug von Mailand nach Tirano mit Busverbindung von Tirano nach Livigno (umsteigen in Bormio).

Vom Norden: - ganzjährige Verbindung. Mit der Bahn bis nach Zernez (CH) und mit dem Bus oder Taxi nach Livigno.

Bergwelten entdecken