ii-Tour

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
15:00 h 114,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
5.013 hm 5.013 hm 1.750 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Eine Mountainbiketour der Superlative für´s E-Bike, die selbst mit Motorisierung einiges an Kondition fordert: knackige Anstieg, rasante Downhills und eine nicht enden wollende Strecke verlangen auf der ii-Tour auch versierten Bikern einiges ab. Lohn für die Mühe sind ständig wechselnde Ausblicke auf die imposante Silhouette des Hochkönigs. 

💡

Die Tour kann alternativ auch in Dienten oder Mühlbach gestartet werden.

Anfahrt

Auf der B311 von Saalfelden oder Bischofshofen nach Dienten.

Parkplatz

Parkplätze am Ortseingang von Maria Alm, in Dienten oder am Ortsrand von Mühlbach.

Käse spielt auf der Sennerei Schweizerhütte eine zentrale Rolle.
In der Sennerei Schweizerhütte gibt es, wie an großen Wänden in den Alpen, eine Direttissima. Und zwar jene der Milch von der Kuh zum Käse. Die Sennerei ist ein, dem Berghotel Arthurhaus zugehörender Betrieb. Und das Arthurhaus liegt, nur zur Erinnerung, am Fuße des Hochkönigs in Salzburg. Der Hochkönig ist der höchste Gebirgsstock in den Berchtesgadener Alpen. Arthurhaus und die Sennerei Schweizerhütte befinden sich zwischen Hochkeil und Hochkönig oberhalb von Mühlbach und am Fuß der Mandlwände. Die Hütte, in dem der Senner Alex Milch zu verschiedenen Spezialitäten verarbeitet, ist ein Muss für Käseliebhaber. Sie können aber müssen nicht unbedingt auch auf Berge steigen, klettern oder sie mit Ski bezwingen und befahren. Das Arthurhaus ist aber für Alpinisten, die Touren am Hochkönig machen, im Tal das, was oben am Gipfel das Matrashaus ist: Pflicht!  Wem das Arthurhaus zu geschäftig ist, der findet in der Sennerei Schweizerhütte mehr Beschaulichkeit, Ruhe und natürlich echtes Handwerk vor. Wandernde Menschen führt der Salzburger Almenweg und der Murmeltierweg an der Sennerei vorbei. Und deren Neugierde sie in die Sennerei hinein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Statzerhaus
Hütte • Salzburg

Statzerhaus (2.117 m)

Das Statzerhaus in den Salzburger Schieferalpen steht auf dem höchsten Grasberg Europas, dem Hundstein. Auf kaum einem anderen Berg in der Region zwischen Wildem Kaiser und Dachstein, gibt es so viele Wege und Almen wie hier. Mit seiner Lage zu oberst am Gipfel auf 2.117 m thront es majestätisch über allen anderen Hütten.  Das ÖTK Schutzhaus wurde im Jahr 1891 eröffnet und seitdem durchgehend bewirtschaftet. Nur eine kurze Zeit, aufgrund des Neubaus nach einem Brand, konnte die Hütte keine Gäste versorgen. Benannt wurde das Haus nach dem Alpinisten Moritz Edler von Statzer, einem Arzt und kurzzeitigen Präsidenten des Österreichischen Touristen-Klubs. Der Gipfel ist von vielen Seiten aus zu erreichen, an 3 Tagen in der Woche kommt man gemütlich mit der Seilbahn zum Haus. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken