16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Kalbling Südgrat

Kalbling Südgrat

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Klettern - Alpinklettern

Anspruch
VI -
Dauer
4:00 h
Länge
0,8 km
Aufstieg
177 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.196 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
    Anzeige

    Kalbling Südgrat 6- (4- obl.): Der Kalbling Südgrat ist zweifelsohne die Route mit den meisten
    Begehungen im Gesäuse. Der ausgesetzte Quergang kann technisch geklettert werden (A0). Als lohnendster Einstieg empfiehlt sich der Westwand-Einstieg. Wer es schwer haben will, wählt unten den Marterlkopf-Einstieg und bleibt oben bei den diversen Varianten mehr oder weniger immer in direkter Gratnähe. Lohnende Klettertour im Gesäuse in der Steiermark.

    Zustieg

    Von der Passhöhe der Kaiserau kommend fährt man auf der Mautstraße auf die Oberst-Klinke-Hütte. Dort folgt man dem mit der Nummer 655 gekennzeichneten Wanderweg in Richtung Kalbling zur großen Nische unter dem Überhang (Umziehplatz) mit Gedenktafel. 7m nach links zum Westwand-Einstieg.


    Abstieg

    Über den Grat unschwer zum Gipfel und den markierten Normalweg zurück.

     

    Tourdaten

    Erstbegeher: A. Horeschowsky und F. Piekielko am 2. Juli 1922
    Marterlkopf-Einstieg: K. Hoi und R. Kittl am 13. Oktober 2003
    Wandhöhe: 280 m

    💡

    Selbst im Winter kann oft bei guten Bedingungen geklettert werden.

    Anfahrt

    Von der Passhöhe der Kaiserau kommend fährt man auf der Mautstraße auf die Oberst Klinke Hütte

    Parkplatz

    Parken bei der Oberst Klinke Hütte

    Bergwelten entdecken