16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Rasthaus Zugspitzblick

1.216 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mittwoch Ruhetag

Telefon

+43 5673 22 56 5210

Homepage

http://www.segnal.at

Details

  • Spielplatz
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Das Rasthaus der Tiroler Zugspitze liegt direkt an der Fernpassroute, der B179, welche Reutte durch den Lermoostunnel mit Nassereith und Tarrenz bzw. Imst verbindet. Der Fernpass liegt zwischen den Lechtaler Alpen im Westen und dem Mieminger Gebirge im Osten. Etwas nordöstlich befindet sich die Zugspitze (2.962 m) im Wettersteingebirge, der höchste Berg Deutschlands.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE

Gehzeit ab Talstation Marienbergbahn ca. 1:30 h. Die Auffahrt mit der Bahn verkürzt den Aufstieg um etwa 2:30 h Wanderzeit. Der Weg zum Fernpass verläuft als schmaler Pfad großteils im Wald oder Latschenfeldern. Das untere Drittel ist wieder etwas breiter, ein kurzes Stück Weg geht an der Bundesstraße entlang bis zum Rasthaus Zugspitzblick.

LEBEN AUF DER HÜTTE

Ganztägig warme Küche mit Blick auf die Zugspitze und den Blindsee. Das Haus Liegt direkt an der Fernpaßroute. Am Rasthaus kann man den Blick auf das Zugspitzmassiv genießen und auch kleinere Wanderungen unternehmen.

GUT ZU WISSEN

In der Nähe der Seen bis zum Gasthaus sind im Hochsommer viele Stechfliegen unterwegs. Daher ist es sinnvoll, sich mit einem Anti-Mücken-Mittel Arme und Beine einzucremen. Der Pass entstand vor etwa 4100 Jahren durch einen gewaltigen Bergsturz, der die Täler zwischen den Bergen auffüllte. Dabei wurde der Lauf der Loisach, die ursprünglich durch das Gurgltal nach Süden zum Inn floss, versperrt und nach Norden umgeleitet. Die Bergsturzlandschaft nördlich des Fernpasses ist geprägt durch eine Reihe von Seen (Blind-Fernstein-Mitter- und Weißensee), deren größter der Blindsee ist.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Zurück nach Biberwier: Der Weg führt zunächst auf einem Bergpfad, dann auf einer Forststrasse zum Weißensee. Der See steht unter Naturschutz, somit ist baden verboten. Ab hier sind es noch 2 km bis Biberwier, wo der Weg über Bergwiesen sanft absteigend bis zum Ausgangspunkt führt.

Anfahrt

Direkt am Fernpass auf der Fernpassstraße 179.

Parkplatz

Parkplatz Grubigsteinbahnen - Lermoos (2.040 m)

Bergwelten entdecken