Hoher Nock über das Nockkar

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 2:15 h 3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
569 hm 5 hm 1.933 m

Diese Bergtour bietet eine Abstiegsvariante vom Hohen Nock (1.936 m) in den Oberösterreichischen Voralpen, nachdem man diesen auf anderem Weg bestiegen hat, beispielsweise über den nordöstlichen Nockgrat. Die Strecke führt zuerst über den Sengsengebirge-Höhenweg und den Rolltalsattel, bevor es durch Lärchenwälder und Latschengürtel geht. Gegen Ende des Weges erreicht man die malerischen Feichtauerseen.

💡

Die Feichtauhütte ist eine Selbstversorgerhütte. Sollte man nach dieser Wanderung hungrig sein, empfiehlt sich eine Einkehr in die nahe Polzhütte. Dort wird man mit hausgemachten Köstlichkeiten bewirtet.

Anfahrt

Entweder von der A9 Pyhrnautobahn Abfahrt Klaus kommend die B140 Steyrtalstraße in Richtung Norden nach Molln, oder die B140 Steyrtalstraße von Norden kommend durch das Steyrtal nach Molln.

Parkplatz

In Molln

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Pyhrnbahn (www.oebb.at) nach Kirchdorf a.d. Krems, von dort mit dem Bus nach Molln.

Feichtauhütte
Hütte • Oberösterreich

Feichtauhütte (1.360 m)

Die großzügige Feichtauhütte (1.360 m) oberhalb von Molln/Ramsau in Oberösterreich ist zwar eine Selbstversorgerhütte, dank ihres Charmes und ihrer perfekten Ausstattung aber sehr beliebt. Neben dem gemütlichen Matratzenlager gibt es eine urige Stube sowie eine voll ausgestattete Küche mit Holzofen. Wenn man sich seine Lebensmittel selbst mitbringt, kann man es hier gut einige Tage aushalten. Ein Ausflug zu den nahen Feichtauer Seen ist im Sommer ebenso lohnenswert wie eine Wandertour zum Hohen Nock. Im Winter ist die Hütte komplett geschlossen. Nicht weit entfernt liegt übrigens die im Sommer bewirtschaftete Polzhütte. Für Kinder ist der teils sehr steile Aufstieg nicht empfehlenswert.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Oberösterreich

Weißenbach - Schoberstein

Dauer
1:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
4 km
Aufstieg
520 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Salzburg

Schober ab Wartenfels

Dauer
1:45 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
3 km
Aufstieg
390 hm
Abstieg
390 hm

Bergwelten entdecken