16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Hoher Nock über das Nockkar

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
2:15 h
Länge
3 km
Aufstieg
569 hm
Abstieg
5 hm
Max. Höhe
1.933 m
Anzeige

Diese Bergtour bietet eine Abstiegsvariante vom Hohen Nock (1.936 m) in den Oberösterreichischen Voralpen, nachdem man diesen auf anderem Weg bestiegen hat, beispielsweise über den nordöstlichen Nockgrat. Die Strecke führt zuerst über den Sengsengebirge-Höhenweg und den Rolltalsattel, bevor es durch Lärchenwälder und Latschengürtel geht. Gegen Ende des Weges erreicht man die malerischen Feichtauerseen.

💡

Die Feichtauhütte ist eine Selbstversorgerhütte. Sollte man nach dieser Wanderung hungrig sein, empfiehlt sich eine Einkehr in die nahe Polzhütte. Dort wird man mit hausgemachten Köstlichkeiten bewirtet.

Anfahrt

Entweder von der A9 Pyhrnautobahn Abfahrt Klaus kommend die B140 Steyrtalstraße in Richtung Norden nach Molln, oder die B140 Steyrtalstraße von Norden kommend durch das Steyrtal nach Molln.

Parkplatz

In Molln

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Pyhrnbahn (www.oebb.at) nach Kirchdorf a.d. Krems, von dort mit dem Bus nach Molln.

Bergwelten entdecken