15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Großes Wiesbachhorn

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
WS mäßig
Dauer
5:00 h
Länge
7,4 km
Aufstieg
1.544 hm
Abstieg
539 hm
Max. Höhe
3.564 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Das Große Wiesbachhorn ist mit 3.564 m Höhe nach dem Großglockner die dritthöchste Erhebung in der Glocknergruppe in Salzburg. Bekannt ist das Wiesbachhorn vor allem aufgrund seiner tollen, freistehenden Form und seinem Firndom. Die Besteigung erfolgt vom Mooserboden und das Heinrich-Schwaiger-Haus, das auch als Unterkunft dient, falls man die Tour auf zwei Tage aufteilen möchte. Der Kaindlgrat weisst Kletterschwierigkeiten im I. Grad auf. 

💡

Der Nordwestgrad ist aufgrund des auftauenden Permafrostes in den letzten Jahren immer brüchiger geworden und wird heute praktisch nicht mehr gegangen. Je nach Verhältnissen sollten Pickel und Steigeisen für den Firngrat und die Firnflanke eingepackt werden. 

Anfahrt

Von Westen: Über Mittersill und die B168 bis Piesendorf-Fürth.
Von Osten: Über Zell am See und die B311 bis Piesendorf-Fürth.

Bei Piesendorf-Fürth im Kreisverkehr auf die L215 über Kaprun weiter in den Talschluss bis zum Alpenhaus Kesselfall. Hier nimmt man den Shuttlebus bis zum Mooserboden, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Parkplatz

Parkplatz beim Alpenhaus Kesselfall

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Bahn oder Bus bis Zell am See, von hier aus mit dem Regionalbus 660 bis zum Alpenhaus Kesselfall. Hier nimmt man den Shuttlebus bis zum Mooserboden, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Bergwelten entdecken