Klangweg Toggenburg
Foto: Klangweg Toggenburg
Wandern im "Einklang mit der Natur"

Klangweg Toggenburg

Touren-Tipps • 19. März 2019
von Claudia Timm

Der Klangweg ist ein Wanderpfad, der zum Musizieren einlädt. Unterwegs kann man an 27 verschiedenen Klangstationen die wundervolle Natur vom Toggenburg erleben und dies vollkommen im "Einklang" mit der Natur.

Der Charakter
Ein Zaun aus kleinen Flöten, ein Specht, der einen Trommelwirbel veranstaltet  – auf dem Klangweg Toggenburg kann man auf vielen ungewöhnlichen Instrumenten spielen und dabei das eigene Lied komponieren. In der Stille des Toggenburgs kommen die leisen Klänge perfekt zur Geltung. Zusammen mit dem Vogelgesang und dem Glockengeläut der weidenden Kühe entsteht eine sanfte Melodie. 

Die Route
Die Wanderung führt in drei Etappen von der Alp Sellamatt bei Alt St. Johann bis nach Oberdorf bei Wildhaus. Die einzelnen Etappen können entweder einzeln oder nacheinander über den Tag verteilt begangen werden. 

Gestartet werden kann der Weg ganz variabel von Sellamatt, Iltios oder Oberdorf. Die Etappe Sellamatt ist für Kinderwägen und Rollstühle geeignet. 

Für alle Etappen zusammen braucht man in etwa 3 h. Wer gerne musiziert und auch mal eine Rast einlegt, der sollte eher mit 5 h rechnen. 

Das Billett für den Klangweg ist an den Talstationen Alt St. Johann oder Wildhaus oder im SBB-Shop erhältlich und inkludiert Berg- und Talfahrt sowie Postauto. Vor dem Start unbedingt nochmal die Betriebszeiten der Bergbahnen checken, da sich diese an einigen Tagen nicht mit der Begehbarkeit des Klangwegs deckt.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:


Ausgangspunkt: Alp Sellamatt
Zielort: Oberdorf
Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
Schwierigkeit: leicht
Distanz: 10,9 km
Höhenmeter: 183 bergab und 402 bergauf
Gesamtgehzeit: 3 h


Die Etappen

Das sind die einzelnen Etappen im Detail:

Einkehr

Einkehren kann man unterwegs kann man unterwegs im Berghotel Sellamat oder im Bergrestaurant Ilios.

Berggasthaus Sellamatt
Hütte • St. Gallen

Berghotel Sellamatt (1.390 m)

Das Berghotel Sellamatt liegt auf 1.390 m Seehöhe auf einem schönen Plateau auf der gleichnamigen Alp im Kanton St. Gallen. Das Haus ist zwischen dem Alpstein- und dem Churfirstenmassiv angesiedelt und mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten ausgestattet. Vom Beherbergungsbetrieb an sich über ein einladendes Restaurant und das frisch renovierte Selbstbedienungsrestaurant mit Kiosk – im Winter befindet sich das Berghotel direkt an der Skipiste – bis hin zur großen Sonnenterrasse und einer Schneebar wird im und rund um das Berghotel Sellamatt alles geboten, was man sich infrastrukturell von einem Haus an einer Bergbahn erwarten könnte. Vom Berghotel Sellamatt genießt man neben herrlichen Aussichten auf die Churfirsten auch tolle Blicke in Richtung Alpsteingebirge mit der höchsten Erhebung der Ostschweiz, dem Säntis (2.509 m). Das Berghotel Sellamatt ist ein toller Ausgangspunkt für zahlreiche Wander- und Themenwege – hier findet bestimmt jeder, was er sucht.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken