La Strada Alta
Foto: Ticino Turismo
Tourentipps

La Strada Alta

Touren-Tipps • 11. April 2019
von Claudia Timm

„La Strada Alta“ gehört zu den bekanntesten Weitwanderwegen des Tessins. Die Route erstreckt sich über drei Etappen und führt von Airolo über die sonnenverwöhnten Hänge des Leventina Tals durch malerische, kleine Dörfer mit typischen Stein- und Holzhäusern vorbei an kristallklaren Bergseen hinab nach Biasca. 

Auf der rund 45 km langen Wanderung geniesst man den Übergang von der Bergregion in das südliche Tal des Tessins: Der Duft von Harz erfüllt die Luft, wenn es durch die Bergwälder, Kastanien-und Akazienhaine der Bassa Leventina geht. Dunkelbraune Holzhäuser, romantische Dorfkirchen und typische Steinhäuser sind auf dem Weg durch die Sonnenhänge ständige Wegbegleiter. 

Der gesamte Höhenweg ist als Bergweg „weiss-rot-weiss“ signalisiert. Die meisten Ortschaften sind mit dem Postauto erreichbar, so dass man auf Wunsch auch abkürzen kann. 

Das sind die Etappen im Detail:

Mehr zum Thema

Der Sentiero Gottardo: Giornico
Zum 125-jährigen Jubiläum der Gotthard-Bahn wurde zwischen Airolo und Giornico der Sentiero Gottardo errichtet. Auf zwei Etappen informieren liebevoll gestaltete Infotafeln über Geschichte, Kultur und Natur in der Leventina. Eine schöne Etappenwanderung für die ganze Familie im Tessin.

Bergwelten entdecken