Die Galitzenklamm in Osttirol
Foto: Stephan Mitter
Klettersteig der Woche

Die Galitzenklamm in Osttirol: geballte Naturgewalt

Touren-Tipps • 19. September 2019

Wasser in seiner Urgewalt, faszinierend, atemberaubend und abenteuerlich. Der Galitzenbach hat im Laufe der Jahrtausende auf seinem Weg in die Drau in Osttirol eine tiefe Schlucht in den Felsen gegraben: die Galiztenklamm. 

Schon im 19. Jahrhundert war die Klamm, deren Eingang sich an der Mündung des Galitzenbaches in die Drau bei Leisach, nur ein kleines Stück westlich von Lienz in Osttirol befindet, bekannt und viel besucht. Im Jahre 2002 wurden die Holzstege, Plattformen und Brücken in der Klamm erneuert und heute kann man die Galitzenklamm wirklich hautnah erleben. 

Der Galitzenbach hat sich tief in den Felsen gegraben.
Foto: Stephan Mitter
Der Galitzenbach hat sich tief in den Felsen gegraben.

An warmen Sommertagen ist es in der Klamm angenehm kühl und ein feiner Sprühnebel steigt vom rauschenden und tosenden Bach auf. Ein wunderschönes Ausflugsziel, das von Lienz aus schnell zu erreichen ist und sogar am Drautalradweg liegt. Außerdem ist hier für Jung und Alt, für Wissbegierige und Abenteuerlustige etwas dabei. So führt etwa ein Wasserschaupfad durch die Klamm, der anhand von Schautafeln eine Menge Information zu den hier lebenden Tiere und Pflanzen sowie zur Geschichte der Klamm bereit hält. 

Wer es lieber abenteuerlich mag, der sollte sich an einem der Klettersteige, die direkt durch die Klamm führen, versuchen. Ein einmaliges Wagnis, das Kraft, Ausdauer, Schwindelfreiheit und das sensationelles Naturerlebnis miteinander verbindet. 

Als Beispiel stellen wir euch hier den Galitzenklamm Klettersteig vor, auf dem man in der Schwierigkeit C/D in rund 30 min durch die Klamm steigt. Hier ein kleiner Vorgeschmack: 

Neu auf bergwelten.com

Neben einer ausführlichen Beschreibung und Bildern, in denen der Verlauf des Klettersteiges eingezeichnet ist, findest du in unserer Tourenbeschreibung auch eine Topo, die man ausdrucken, falten und einfach mitnehmen kann.

Klettersteige • Tirol

Galitzenklamm Klettersteig

Dauer
0:30 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
– – – –
Aufstieg
60 hm
Abstieg
– – – –

Tipp

An der Kassa kann man die komplette Klettersteigausrüstung ausleihen. 

Weitere Informationen zur Galitzenklamm 

Neben dem Wasserschaupfad und den Klettersteigen gibt es noch einen Wasserspielplatz, wo man mit dem Wasser in verschiedensten Formen spielen kann. Die Jausenstation Galitzenklamm lädt zur Rast ein und für junge Abenteurer bietet sich der Kletterpark Galitzenklamm an, der Balance, Gleichgewicht und Mut fordert. 

Wichtige Infos

Die Galitzenklamm hat von Mitte Juni bis Ende September geöffnet. Die genauen Zeiten können auf der Website der Galitzenklamm abgefragt werden. 

Für die Galitzenklamm und all ihre Attraktionen ist Eintritt zu entrichten. Die Kassa befindet sich gleich am Eingang der Klamm. Die Kosten belaufen sich auf EUR 5.- für Erwachsene und EUR 4.- für Kinder (6-14 Jahre). Daneben gibt es aber auch Familien- und Saisonkarten. Die Benützung der Klettersteige und aller weiteren Anlagen ist an die Öffnungszeiten der Klamm gekoppelt. 

Mehr zum Thema

Weitwandern in Osttirol: Hohe Tauern
An landschaftlicher Schönheit ist Osttirol kaum zu übertreffen. Und mit knapp 250 Gipfeln über 3.000 m ist es auch ein wahres Eldorado für ambitionierte Bergsteiger. Wer sich nicht nur auf einen Berg festlegen will, sei beruhigt. Man kann auch alles haben: Auf 16 Etappen quer durch Osttirol.
Gipfelgrat Großvenediger
Wöchentlich werden wir von den Bergwelten-Dokus bei ServusTV in die schönsten Regionen der Welt entführt und von ihnen verzaubert. Bergwelten-Redakteurin Katrin Rath hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen und das Produktionsteam auf den Großvenediger begleitet.

Bergwelten entdecken