Tuxer Fernerhaus

2.660 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet.

Telefon

+43 5287 8510

Details

  • Seminarraum
  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Behindertengerecht

Lage der Hütte

Das Tuxer Fernerhaus ist ein modernes Bergrestaurant und liegt mitten im Tiroler Skigebiet Hintertuxer Gletscher. Das einzige Ganzjahresskigebiet Österreichs verfügt über insgesamt 60 Pistenkilometer und ist sehr abwechslungsreich. Freestyler kommen im Betterpark, welcher sich auf 3.200 m befindet, voll auf ihre Kosten. Aber auch für Anfänger hat das Areal einiges zu bieten.

Auch Wanderer, Mountainbiker und Kletterer fühlen sich in der wunderbaren Naturlandschaft wohl. Es gibt eine Vielzahl von Wandertouren, die man von hier aus starten kann. Eine beliebte Tour führt nach Waldeben, wo man beeindruckende Wasserfälle bestaunen kann. Der Spannagelweg führt zur Spannagelhöhle, die größte Schauhöhle Mitteleuropas.
 

Kürzester Weg zur Hütte

A12 Inntalautobahn und bei der Ausfahrt Wiesing (Zillertal) abfahren. Weiter über Mayrhofen nach Hintertux, wo man das Auto bei der Talstation der Hintertuxer Gletscherbahn kostenlos abstellen kann. Auffahrt mit der Gondel bis zum Tuxer Fernerhaus.

Gehzeit: wenige Minuten

Höhenmeter: k.A.

Alternative Route: k.A.
 


Leben auf der Hütte

Hungrige Besucher werden hier mit traditionellen Almgerichten und internationaler Küche verwöhnt. Während der g'schmackigen Mahlzeit und einem leckeren Glühwein zum Aufwärmen kann man den herrlichen Ausblick über die imposante Tuxer Bergwelt genießen.

Seit 2013 gibt es hier das neu erbaute und sehr moderne Bedienungsrestaurant Wirtshaus mit 220 Sitzplätzen, ein Selbstbedienungsrestaurant mit 800 Sitzplätzen und eine weitläufige Terrasse mit insgesamt 950 Sitzplätzen. Weiters gibt's eine Panoramabar für alle Raucher.

 

Gut zu wissen

WC und Wickelraum vorhanden. Gratis WLAN für alle Gäste. Barrierefreier Zugang mit Rolltreppen. Übernachtungen sind nicht möglich. Bezahlt wird in bar oder mit EC- bzw. Kreditkarte. Aufenthalt mit Hunden im Voraus abzuklären.
 


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Spannagelhaus (2.531 m), das in 15 min erreichbar ist. Weiters: Sommerbergalm (2.100 m, 1 h); Friesenberghaus (2.489 m, 1:30 - 2 h)

Rundwanderungen vom Tuxer Fernerhaus aus: Kleegrube - Waldeben - Hintertux (3 h); Spannagelweg (2 h).

Gipfelbesteigungen: Friesenbergscharte (2.900 m, 1:45 h); Hoher Riffler (3.231 m, 2:30 h); Gefrorene Wand (3.288 m).

Anfahrt

Wiesing im Zillertal/Mayrhofen/Hintertux

Parkplatz

Bei der Talstation der Hintertuxer Gletscherbahn (kostenlos).

Hütte • Trentino-Südtirol

Walter-Brenninger-Biwak (2.156 m)

Das Walter-Brenninger-Biwak (2.156 m) hat seinen Platz im hintersten Pfunderer Tal in den Zillertaler Alpen in Südtirol. Es dient am Ende des Weissteintales als Zwischenstopp für Begeher des Pfunderer Höhenwegs von Sterzing nach Bruneck. Man erreicht das Biwak am Ende der dritten der ingesamt sechs Etappen. Die alpine Notunterkunft verkürzt die Strecke zwischen Edelrauthütte und der Brixner Hütte. Beide Hütten liegen etwa 10 h Gehzeit auseinander. Die Pfunderer Berge sind stille, unberührte und wilde Schönheiten. Sie werden wegen ihrer berühmten Umgebung - Zillertaler Alpen, Dolomiten - links liegen gelassen. Kenner beschreiben sie als traumhafte, alpine Naturlandschaften, die sich optimal zum Weitwandern und für mehrtägige Wandertouren eignen. Aus einem 1977/78 von einem Pfunderer Bauern aufgegebenem Schafstall machten Mitglieder der Sektion Brixen des Alpenvereins Südtirol das Biwak. Benannt wurde es nach dem langjährigen 2. Vorstand der Brixener AVS-Sektion, dem Bergsteiger und Schneidermeister Walter Brenninger, der von 1913 bis 1972 lebte. Er war Leiter des Bergrettungsdienstes, Tourenleiter und den liebte die Berge rund um das Pfunderer Tal.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Tirol

Grieralm (1.787 m)

Die Grieralm (1.787 m) steht auf der gleichnamigen Alm oberhalb des Tuxertales mit dem Talort Tux-Hintertux im Zillertal. Sie liegt idyllisch am Tiroler Griersee. Das Bergrestaurant ist umgeben von dem Dreitausender Realspitze und den Fast-Dreitausendern Grierer-Kar- und Napfspitze. Der Hausberg ist der Höllenstein, der 2.874 m über dem Tuxertal endet. Auf der Alm kehren Tagesausflügler, aktive Genusswanderer und Rodler ein. Im Winter führt von der Grieralm eine 5 km lange und beleuchtete Rodelbahn, die großen und kleinen Rodlern eine ausgiebige Fahrt und Spaß garantiert, in das Tal. Den rund 90-minütigen Aufstieg mit der Rodel im Schlepptau kann gegen eine Auffahrt mit dem Rodel-Taxi getauscht werden. Der Almsee ist gerade im Sommer ein Ort um alpiner Umgebung die Seele baumeln zu lassen. Die Musik der Entspannung auf der Alm kommt von den Glocken der weidenden Kühe. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Patscherkofel Gipfelstube sitzt in erhabener Lage, panoramabegünstigt auf dem Gipfel des Innsbrucker Hausbergs Patscherkofel auf 2.248 Metern Seehöhe, etwa zweihundert Höhenmeter abgesetzt über der Bergstation der Patscherkofelbahn. Der Patscherkofel liegt in den Tuxer Alpen im Österreichischen Bundesland Tirol. 1.400 Meter über Innsbruck eröffnet sich in alle Himmelsrichtungen ein erhebender Panoramablick über die Tiroler Bergwelt.  Abseits der Alltagshektik lockt die Patscherkofel Gipfelstube Einheimische, Genusswanderer und Ausflugsgäste.  Durch die begünstigte Lage zum tiefergelegenen Skigebiet, ist die Gipfelstube, ausgehend von der Bergstation der Patscherkofelbahn für jeden über einen leicht begehbaren Forstweg in nur 50 Minuten erreichbar.  Am Patscherkofel findet man eine Reihe an schöner Wanderwege. Der beliebte Zirbenweg ist nur einer davon. Zahlreiche Almhütten laden in dieser Region der Tuxer Alpen zur Einkehr und zum Verweilen ein. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken