Grießbach Alm

1.475 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Freitag Ruhetag.

Telefon

+43 5634 6202

Homepage

http://www.griessbachalm.com

Betreiber/In

Kapeller Michael

Details

  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten

Lage der Hütte

Das Gebiet der Grießbach Alm gehört zum Naturpark Tiroler Lech. Der Fluss ist einer der letzten unverbauten Gebirgsglüsse in den Alpen und gibt dem Lechtal einen ganz besonderen und einzigartigen Charakter. Nicht umsonst wird oftmals von einem der schönsten Täler Tirols gesprochen. Die Grießbach Alm liegt auf 1.475 m im Grießtal, südlich der Schnitzer-Ortes Elbigenalp. Die Hütte ist einfach für die ganze Familie oder auch mit dem Fahrrad zu erreichen. Konditionsstarke stärken sich auf der einladenden Sonnenterrasse der Hütte und nehmen noch die Wannenspitze in Angriff, von der aus sich ungeahnte Weitblicke über das Lechtal ergeben.

Leben auf der Hütte

Auf der urig-rustikal und traditionell eingerichteten Grießbach Alm versorgt Hüttenwirt Michael seine Gäste mit Tiroler Schmankerl, einer zünftigen Hüttenjause und erfrischenden Getränke. Auch bei schlechtem Wetter bietet die Alm ein unvergessliches Ambiente in den heimeligen Gaststuben.  Auch Wander- und Reisegruppen finden genügend Platz und können von dem Wandertaxi Gebrauch machen und einfach den Alltag hinter sich lassen. Zum weiteren Hüttenangebot zählt das Bergwerk mit seinem 60 m langen Schaustollen, das besichtigt werden kann!. Darüber hinaus gibt es einmal wöchentlich eine geführte Lama-Tour.

Gut zu wissen

Es gibt die Möglichkeit für Wandergruppen und Ausflügler mit dem Grießbach Express (Unkostenbeitrag) zur Hütte zu gelangen. Tägliche Abfahrt beim Hotel Stern. Um Anmeldung beim Hüttenwirt wird gebeten.

Touren und Hütten in der Umgebung

Wannenspitze (2.362 m, 3 h)

Anfahrt

Aus Deutschland
Autobahn A7. Richtung Füssen, Reutte/Tirol, Abfahrt Reutte-Süd, Richtung Lechtal auf der B198 nach Elbigenalp.

Aus Österreich
Autobahn A12 über Innsbruck, Richtung Bregenz, Abfahrt Imst (nur im Sommer) und weiter über das Hahntennjoch nach Elmen, Richtung Steeg, Elbigenalp. Achtung Wintersperre Hahntennjoch. Ansonsten Abfahrt auf der A12 in Mötz, weiter auf der Bundesstraße über den Fernpass Richtung Reutte. In Reutte beim Kreisverkehr Richtung Lechtal, auf der B198 nach Elbigenalp.

Parkplatz

Parkmöglichkeit bei der Pestkapelle in Untergrießau.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Bahn und Bus. Der Zielbahnhof ist Reutte. Weiter mit Postbus nach Elbigenalp. Regionalbus Haltestelle: Grießauer Brücke.

Die Karröster Alm, oberhalb von Imst auf 1.468 m gelegen, ist eine bewirtschaftete Almhütte mit zauberhaften Weitblicken in die Lechtaler Alpen und auf das Inntal. Nach einer schönen Wanderung zur Hütte, als Stützpunkt für eine ausgedehnte Tour oder vom Tschirgant kommend lädt die Karröster Alm zum Verweilen ein. Der als Geolehrpfad gestaltete Weg zur Alm führt vorbei an Spuren des alten Bergbaues, den sogenannten Knappenlöchern. Dort gibt es informative Schautafeln zur Geologie der Region. Der kurzweilige Weg ist auch für Familien mit Kindern bestens geeignet.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Karrer Alm (1.613 m)

Die Karrer Alm auf 1.648 m Höhe über Imst gelegen bietet herrliche Ausblicke über das gesamte Inntal und Ötztal. Die Alm liegt unterhalb des Parade-Aussichtsberges Tschirgant, so wundert es nicht, dass bei einem Gipfelbesuch des Tschirgants oftmals auf der Alm eingekehrt wird. Die in den Sommermonaten bewirtschaftete Karrer Alm bietet neben der schönen Aussicht auch Leckerbissen aus der Region. Für Familien eignet sich ein Besuch auf der Alm ebenso wie für ambitionierte Bergwanderer oder Mountainbiker.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Alpe Schlappold (1.760 m)

Am Fellhorn (2.038 m) im Allgäu gelegen, ist die Alpe Schlappold auf einer Seehöhe von 1.700 m die höchstgelegene Sennalpe Deutschlands. Sie wird seit 300 Jahren als genossenschaftlicher Betrieb geführt und im Hochsommer werden täglich ca. 1.000 Liter Milch zu würzigem Bergkäse und verschiedenen Milchprodukten verarbeitet. Für Familien (auch mit dem Kinderwagen möglich) ist der Zustieg von der Bergstation der Fellhornbahn die bequemste und einfachste Möglichkeit zur Alpe Schlappold zu kommen. Für jene, die die sportliche Herausforderung suchen, gibt es unzählige Möglichkeiten und gut präparierte Wege zur Alpe. Die Gegend herum entpuppt sich als kleines Paradies für Kinder, denn es gibt sehr viel zu entdecken und zum ausprobieren. Der Streichelzoo mit Hasen und Ziegen sowie der Spielplatz ziehen die Kleinen in ihren Bann.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken