Restaurant Rettenbachgletscher

2.675 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis Oktober
November bis April

Telefon

+43 5254 501510

Homepage

http://www.rettenbach.riml.com

Betreiber/In

Armin Riml

Details

  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Behindertengerecht

Lage der Hütte

Das SB-Restaurant am Rettenbachgletscher (2.675 m) ist perfekt für die Stärkung während des Tages. Am Fuße des Rettenbachgletschers werden die Gäste gut versorgt, sodass sie so schnell wie möglich wieder mit Ihren Brettln den Berg hinunter sausen können. Mit Blick auf den WeltcupHang, eingekesselt von Gipfeln, die über 3.000 m hoch sind, mitten im ewigen Eis, genießt man hier Tiroler Spezialitäten. Einen besseren Platz, um die Ötztaler Gletscher zu erleben, gibt es kaum.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE

Das Restaurant befindet sich direkt am Parkplatz und der Talstation des Rettenbach Gletschers. In den warmen Monaten ist der Rettenbachgletscher ein beliebtes Ausflugsziel von Sölden aus. Zu dieser Zeit steht allen Gästen, Wanderern und Bikern die Bar vor dem Restaurant offen. Dieser markiert das Ende der 13 km langen und 1.300 Hm überbrückenden Strecke von Sölden aus.

LEBEN AUF DER HÜTTE

Es ist der ideale Zwischenstopp an einem erlebnisreichen Skitag, der Startpunkt für eine Gletschertour im Sommer oder der Platz, an dem man einfach nur in der Liege entspannt. Das Bergrestaurant am Rettenbach Gletscher bietet alles, was das Ski- oder Wanderherz höher schlagen lässt, wenn es um die kulinarische Verpflegung geht. Im Selbstbedienungsrestaurant sind Schnelligkeit und Qualität die Prioritäten Nummer Eins. Wo von der Familie Riml aufgekocht wird, steckt eine spezielle Rezeptur dahinter. Heimische Produkte und Gerichte aus der Region sorgen für das leibliche Wohl. Von einer Brettljaus’n bis hin zu typischen regionalen Gerichten wie Germknödel, findet man  auf der Speisekarte leckere Kost, um gestärkt wieder auf die Piste oder zur Wanderung aufzubrechen.

GUT ZU WISSEN

Zusätzlich zum Selbstbedienungsrestaurant gibt es ein neues Restaurant mit Terrasse, eine Tagesbar mit Lounge und eine Eisbar mit mobilem Dach. Das Europa-Testcenter mit den führenden Vertretern der Wintersportindustrie präsentiert sich ebenfalls im neuen Erscheinungsbild.

Das neue Bedienungsrestaurant „GLETSCHERTISCH“, mit grandioser Aussicht auf den Weltcup-Hang, lädt zum Genießen und Verweilen ein. Auch der Selbstbedienungsbereich Rettenbachgletscher lässt keine Wünsche offen und verführt mit seinem traditionellen und doch so modernen Charme.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Der Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Verona führt direkt vorbei am Rettenbach Gletscher. Wenn Wanderer diese gewaltige Strecke über die Alpen auf sich nehmen, bietet sich am Fuße des Gletschers eine passende Möglichkeit für einen Kaffee oder eine kleine Stärkung.

Anfahrt

Mit dem Auto über die A12 Inntal-Autobahn zur Abfahrt Ötz/Haiming und weiter ins Ötztal nach Sölden.

Parkplatz

Talstation des Rettenbach Gletschers

Öffentliche Verkehrsmittel

Es verkehrt mehrmals täglich ein kostenpflichtiger Linienbus von Sölden zum/vom Rettenbach- und Tiefenbachgletscher. Die Auffahrt zum Rettenbachgletscher (2.675 m) dauert ca. 30 min.

Die Dortmunder Hütte (1.948 m) liegt in den Stubaier Alpen am Rande der Ortschaft Kühtai. Die große, bewirtschaftete und sehr familienfreundliche Hütte ist im Sommer ein idealer Ausgangspunkt für etliche Rundwanderungen, Gipfelbesteigungen auf den Pirchkogel und den Gaißkogel, und guter Stützpunkt für Kletterer und Mountainbiker. Mit Kindern sind Wanderungen zu den umliegenden Bergseen wie etwa im Längental empfehlenswert. Im Winter kommen hier Skifahrer, Langläufer und Tourengeher voll und ganz auf ihre Kosten. Aufgrund der einfachen Erreichbarkeit ist sie auch als Tagesausflugsziel bestens geeignet. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Riffelseehütte liegt im oberen Pitztal an der westlichen Seite des malerischen Rifflsees, dem größten See in den Ötztaler Alpen, im gleichnamigen Skigebiet und am Südhang des Muttenkopfes. Sie ist das ganze Bergjahr über ein beliebter Treffpunkt für sportliche und aktive Menschen. Sie lockt und überzeugt mit einem imposanten Panorama auf die Ötztaler und Kaunertaler Berge. Das umliegende Skigebiet, explizit als Familien-Skigebiet ausgewiesen und auch empfohlen von Skitourengehern, bietet 31 Pistenkilometer und jede Menge Abwechslung. Die sechs Kilometer lange Riffelsee-Langlaufloipe ist ideal für Ausdauer-Höhentraining. Die Hütte ist vom Pitztal aus leicht erreichbar und deshalb für Familien mit Kindern anziehend. Außerdem liegt sie an den, für Wanderer interessanten Offenbacher, Fuldauer und Cottbuser Höhenwegen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Gaislach Alm (2.040 m)

Söldens ältester Alpengasthof hat sich seit seinem Bau 1930 zu einem stattlichen Gastbetrieb entwickelt. Das Haus liegt in hochalpiner Umgebung auf 2.040 m Seehöhe mit Blick hinunter ins Venter Tal und hinauf auf den Hausberg, den Gaislachkogel (3.056 m) sowie mit der Talleitspitze (3.407 m), dem Nederkogel (3.163 m) und dem Söldenkogel (2.902 m) auf einige der Größeren in den Ötztaler Alpen. Die Zufahrt ist mit dem Pkw, dem Bus oder auf Wunsch auch mit einem Shuttle möglich. Im Winter ist die Gaislach Alm außerdem mit Skiern direkt aus dem Skigebiet Sölden erreichbar, im Sommer wird gerne entlang des kinderwagentauglichen Weges gewandert, der von der Mittelstation der Gaislachkogelbahn (Bergbahnen Sölden) in rund 45 Minuten zur Alm führt. Verschiedene, dem Motto „Tierzeit“ gewidmete Stationen entlang der Strecke bieten hier insbesondere für Familien zusätzliche Unterhaltung.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken