Anzeige

Hindenburghütte und Fellhorn von Blindau

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT3 anspruchsvoll 7:20 h 18,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.105 hm 1.105 hm 1.759 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis Februar
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Ins Paradies der Langläufer: Unser Ausgangsort Reit im Winkl im Chiemgau ist etwas Besonderes, denn er liegt wirklich fast im letzten Winkel.

Reit kommt von „reuten" und bedeutet Roden oder Urbarmachen. Er steht für die Siedlung, die in einem Bergwinkel nach erfolgter Rodung entstanden ist. Einer Legende nach wurde Reit im Winkl 1806 bei der Landverteilung durch Napoleon übersehen. Daraufhin haben die Landesherren von Bayern, Salzburg und Tirol um diesen „Winkel" Karten gespielt. Der Bayernkönig Max Joseph I. hat durch einen Stich mit dem „Schellenunter" gewonnen. Das Wahrzeichen des Ortes ist daher bis heute der „Schellenunter".

Keine Sage ist hingegen, dass hier der meiste Schnee fällt und am längsten liegen bleibt. Dafür gibt es sogar schon eine wissenschaftliche Erklärung. Selbst vielen Nichtskifahrern ist die bekannte Winklmoosalm ein Begriff. Und das beliebte Wintersportgebiet in Bayern hat für uns Winterwanderer durchaus seine Vorteile. Am Rande der vielen präparierten Langlaufloipen kann bei jeder Schneelage gut gewandert werden. Und wer es gerne etwas alpiner mag, der verlässt die präparierten Wege.

Die Eggenalm mit dem Straubinger Haus und das Fellhorn sind dann lohnenswerte Ziele – ganz ohne Liftbetrieb.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Winterwandern Bayerische Alpen. 50 Wander- und Schneeschuh-Touren zwischen Füssen und Chiemgau – mit Rodeltipps" von Birgit Gelder, erschienen im Bergverlag Rother.

Vom Parkplatz Blindau zur Hindenburghütte verkehren auch Kleinbusse. (Infos unter Tel. 0171/5437923 bzw. bei der Hindenburghütte.)

Einkehren kann man in der Hindenburghütte oder in der Nattersbergalm, welche auch die Möglichkeit zur Übernachtung bietet. Das Straubinger Haus ist im Winter geschlossen.

Für den ungeräumten Weiterweg zum Straubinger Haus und zum Fellhorn sind Schneeschuhe sinnvoll.

Anfahrt

Ortsteil Blindau, Skisprungschanzen, ca. 740 m. In Blindau überqueren wir die Lofer und biegen links ab in den Steinbachweg. Die Straße endet am Steinbacher Hof.

Parkplatz

Wanderparkplatz gegenüber des Steinbacher Hofs.

Öffentliche Verkehrsmittel

Reit im Winkl, 696 m, Busverbindung von Prien am Chiemsee. Nach Prien mit der  Bahn. Verkehrsamt Reit im Winkl.
Wer öffentlich anreist kann auch kann auch vom Verkehrsamt Reit im Winkl mit dem Kleinbus zur Hindenburghütte fahren. Eine Haltestelle ist am Parkplatz in Blindau.

Bergwelten entdecken