Roner Alm

1.832 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
November bis März
08:00 - 22:00 Uhr

Mai bis November

Dezember bis März

01.05.2021 – 07.11.2021

17.12.2021 – 27.03.2022

Bar-Betrieb: Täglich von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Warme Küche: Täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Sauna: Täglich von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf Vor-Reservierung

Telefon

+39 0472 546016

Homepage

http://www.roneralm.com

Betreiber/In

Alexander Widmann

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
50 Zimmerbetten 8 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
  • Behindertengerecht
  • Genießerhütte

Lage der Hütte

Einkehren, übernachten und genießen. Genau dafür ist die neue Roner Alm die ideale „Hütte“, und zwar mit dem Charme eines feinen und kleinen Alm-Hotels auf wunderbaren 1832 m.

Alm-Komfort trifft Lässigkeit: 15 gemütliche Gästezimmer, davon 1 stilvolles Matratzenlager mit 8 Schlafplätzen, 1 Familienzimmer mit zwei getrennten Schlafzimmern und 2 Suiten mit eigenem Whirlpool warten auf Wanderer, Biker und Erholungssuchende. Genuss pur beim Entspannen in der Sauna, bei einer wohltuenden Massage und beim Abendessen in einer der schönen Stuben. Kurz gesagt: Das perfekte Urlaubsdomizil zu allen Jahreszeiten und für jede Generation.

Viele Wege führen zur Roner Alm
Die „Rodenecker Lüsner Alm“ auf 1.832 m Meereshöhe ist eine der längsten Hochalmen Europas, inmitten der herrlich gelegenen Almen-Region Gitschberg-Jochtal. Aus drei verschiedenen Himmelsrichtungen kann man sie erreichen: über das Pustertal über Montal/Ellen und über das Eisacktal bei Mühlbach/Rodeneck und über Brixen und Lüsen.
Ab dem gebührenpflichtigen Parkplatz „Zumis“ (kostenlos bei Nächtigung in der Roner Alm) erreichen man zu Fuß in ca. 30 Min und mit dem Fahrrad in ca. 15 Min. die Roner Alm, und zwar auf einem kinderwagen-tauglichen Forstweg oder auf dem künstlerisch gestalteten „Schöpfungsweg“.

Gut zu wissen    
Wer hätte sich das gedacht? Hier auf 1832 Metern ist ganz viel Platz für Naturliebhaber, Aktiv-Urlauber und Tagesgäste. Und alle haben denselben Wunsch: Gut essen, gut schlafen und Kraft tanken für den Alltag. Ob im Restaurant mit durchgehend warmer Küche oder beim täglichen „Schwitzen“ in der Kräuter Sauna und in der Finnischen Sauna oder einfach nur beim Entspannen im traumhaften Ruheraum aus Zirbenholz oder auf der Sonnenterrasse, Qualität und Gastfreundschaft steht im Vordergrund. Auch dass die Vierbeiner um € 10,00 pro Nacht willkommen sind, ist erwähnenswert. W-Lan steht den Gästen im behaglichen Empfangsbereich zur Verfügung. Genau dort, in einer gemütlichen Ecke, findet man viele Wandervorschläge und Tipps für einen erholsamen, aktiven und spannenden Alm-Urlaub. 

Die Gästekarte Almencard Plus ermöglicht den Almgästen vom 1. Mai bis Ende November die kostenlose Benützung aller öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Zug, Seilbahnen, Alm-Bus und die beiden Kabinenbahnen „Gitschberg“ und „Jochtal“) und auch den freien Eintritt in sämtliche Museen, Schlössern und Burgen Südtirols.

Anfahrt

Auf der Brennertautobahn A22 bzw. auf der Brenner-Staatsstraße SS12 bis zur Ausfahrt „Brixen“/Pustertal.
Auf der SS49 Richtung Pustertal/Bruneck rechts abbiegen nach Mühlbach. Hier im Dorfzentrum vor der Tankstelle rechts abbiegen und der Beschilderung Rodeneck und „Rodenecker Lüsner Alm“ folgen.
Im Ortsteil St. Pauls links abbiegen nach Nauders und dort wieder links auf die Bergstraße in Richtung „Rodenecker Alm”.
Nach ca. 20 Minuten ist der Parkplatz „Zumis“ erreicht, wo es ausreichend Parkmöglichkeiten gibt (gegen Bezahlung). 
 

Parkplatz

Das Parken auf dem nahegelegenen Parkplatz „Zumis“ ist für Tagesgäste gebührenpflichtig. Alm-Gäste, welche in der Roner Alm Urlaub machen, parken kostenlos.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Alm-Bus fährt 7 x täglich ab Mühlbach (Zugbahnhof) bis zum Parkplatz „Zumis“ in Rodeneck (Fahrzeit: ca. 30 Minuten).
Am Parkplatz werden im Winter die Nächtigungs-Gäste der Roner Alm samt Gepäck mit dem Motorschlitten oder mit dem Quad abgeholt. Im Sommer ist die Anfahrt mit dem eigenen PKW bis vor die Alm-Tür erlaubt, jedoch nur mit einer Sonder-Fahrgenehmigung, ausgestellt von der Roner Alm, und ausschließlich vor 10.00 Uhr und ab 16.30 Uhr.

Direkt am Talschluss des traumhaft ursprünglichen Obernbergtales unweit der Grenze von Nord- zu Südtirol liegt der Alpengasthof Waldesruh auf einer Seehöhe von 1.436 m inmitten des Landschaftsschutzgebietes Nösslachjoch-Obernberger See-Tribulaune. Er ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt erreichbar und bildet einen idealen Ausgangspunkt für zahlreiche Wander- und Berg- sowie Skitouren. Am beliebtesten ist eindeutig die Wanderung zum nahe gelegenen Naturjuwel Obernberger See, der zu recht als einer der schönsten Bergseen in den Ostalpen gilt. Mit einer Gehzeit von nur rund 30 Minuten bildet der mystische See zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ausflugsziel für die ganze Familie – dementsprechend viel los ist bei gutem Wetter auf den blühenden Almwiesen hinter dem Gasthof Waldesruh auch.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Pinnisalm (1.559 m)

Umringt von mächtigen Bergen befindet sich im mittleren Pinnistal, einem wildromantischen Seitental des Tiroler Stubaitals, auf einer Seehöhe von 1.559 m die Pinnisalm. Das als Familienbetrieb geführte Gasthaus hat zwei Stuben und einen netten Gastgarten, von dem aus man unter anderem den markanten Habicht (3.277 m), sowie die Kirchdachspitze (2.840 m), die Hammerspitze (2.641 m), die Kesselspitze (2.728 m) und König Serles (2.717 m) im Blick hat. Die Pinnisalm liegt frei auf einem schönen Almboden und ist im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ziel bei Jung und Alt. Einerseits lockt die wunderbare Naturlandschaft, andererseits kann rund um die Pinnisalm fast jeder sportlichen Leidenschaft gefrönt werden. Für Wanderer ist die Alm nämlich ein genauso passendes Ausflugsziel wie für Mountainbiker, Klettersteigfans, Rodler oder sogar Eiskletterer, die vor allem an den steilen Wänden des Kirchdachs beeindruckende, gefrorene Wasserfälle vorfinden. Der schnellste Zustieg zur Pinnisalm erfolgt von der Bergstation der Elferlifte in Neustift in 1:20 h, im Sommer kann aber auch mit dem Pinnisshuttle direkt bis vor die Hüttentür gefahren werden. Im Winter bietet der Hüttenwirt einen kostenlosen Shuttledienst von der weiter talauswärts gelegenen Issenanger Alm (mit der Rodel von der Bergstation der Elferlifte erreichbar) an.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Issenangeralm (1.380 m)

Gleich am Eingang des wunderbaren Pinnistals, einem Seitental des Tiroler Stubaitals, liegt auf 1.380 m Seehöhe die Issenangeralm. Angesiedelt auf herrlichen Almböden mit den hohen Felswänden des Serleskamms und  insbesondere der Kirchdachspitze (2.840 m) direkt vor Augen herrscht hier die perfekte Almidylle. Das Naturjuwel Pinnistal ist prädestiniert für leichtere und ernstere Wanderungen und Bergtouren, ist aber auch ein Eldorado für (E-)Bike-Touren, Rodelausflüge, Abenteuer auf aussichtsreichen Klettersteigen oder gar an vereisten Wasserfällen. Die Issenangeralm hat ganzjährig geöffnet und wird von Sportlern ebenso gerne besucht, wie von Familien. Am bequemsten erreichbar ist die Issenangeralm von der Bergstation der Elferlifte (Gehzeit 1 h). Im Sommer verkehrt außerdem der Pinnisshuttle regelmäßig bzw. auch auf Vorbestellung im Wanderparadies.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken