Anzeige

Neuhornbachhaus

1.650 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mitte April bis Mitte Juni gegen Voranmeldung.

Mobil

+43 664 48 17 475

Telefon

+43 720 514264

Homepage

http://www.neuhornbachhaus.com

Betreiber/In

Gebhard Rüf

Räumlichkeiten

Zimmer
60 Betten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten
  • So schmecken die Berge
Anzeige

Lage der Hütte

Das Neuhornbachhaus bietet Raum zur Erholung, fernab von Stress und Alltagshektik. Die traumhafte Alleinlage inmitten der Bregenzerwälder Bergwelt auf 1.650 m Seehöhe lässt Erholungssuchende eintauchen in die Unberührtheit der sanften Almen im Ländle. Auf der Sonnenterrasse erwarten die Gäste ausgewählte Gaumenfreuden und regionale Schmankerln.

Liebe auf den ersten Blick, das garantiert das Neuhornbachhaus. Für Wanderurlauber gleichermaßen wie für Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer im Winter. Einfach entschleunigen.

Leben auf der Hütte

Der wohlfühl Berggasthof bietet seinen Gästen Zeit zu Erholung und Regeneration inmitten reinster Natur. Für rund 60 Personen gibt es gemütliche, kuschelige Zimmer. Wer sich nach einem ereignisreichen Wander- oder Skitag in der Sauna erholen will, ist am Neuhornbachhaus genau richtig.

Sommer wie Winter gibt es unzählige Tourenmöglichkeiten um das Neuhornbachhaus. Von Winterwanderwegen, über eine 5 km lange Rodelbahn, Langlaufloipen, Wander- und Skitouren bietet der Berggasthof alles, was das Herz von Outdoorbegeisterten höher schlagen lässt.

Gut zu wissen

Die Materialseilbahn sowie auch die Parkplätze befinden sich in der Parzelle Gschwend, am Ortsende von Schoppernau. Wer das Shuttleservice in Anspruch nehmen will, sollte ca. eine Stunde vor Ankunft anrufen. Die letzte Anreisemöglichkeit ist um 17.00 Uhr bei der Materialseilbahn in Schoppernau.

Touren und Hütten in der Umgebung

Bergrestaurant Diedamskopf (2.005 m, 2 h), Wedelhütte (1.550 m, 1:30 h), Diedamskopf (2.090 m, 2:30 h)

Anfahrt

Aus Deutschland
Stuttgart - Ulm - Lindau oder München - Memmingen - Lindau - Pfändertunnel - Dornbirn/Nord - Bregenzerwald - Au-Schoppernau

Aus Österreich
Innsbruck - Arlbergpass - Lech - Warth (Lech-Warth: Wintersperre) oder Arlberg Straßentunnel - Bludenz - Großes Walsertal - Au-Schoppernau

Parkplatz

Am Ortsende von Schoppernau, in Gschwend, am Parkplatz der Materialseilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Dornbirn direkte Busverbindung in die Ferienregion Au-Schoppernau ohne Umsteigen. Vom Bahnhof mit der Linie 35/37, in Bezau umsteigen auf die Linie 40.

Bergwelten entdecken