Neuhornbachhaus

1.650 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Mitte April bis Mitte Juni gegen Voranmeldung.

Mobil

+43 664 48 17 475

Telefon

+43 720 514264

Homepage

http://www.neuhornbachhaus.com

Betreiber/In

Gebhard Rüf

Räumlichkeiten

Zimmer
60 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Genießerhütte
  • Mit Kindern auf Hütten
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Das Neuhornbachhaus bietet Raum zur Erholung, fernab von Stress und Alltagshektik. Die traumhafte Alleinlage inmitten der Bregenzerwälder Bergwelt auf 1.650 m Seehöhe lässt Erholungssuchende eintauchen in die Unberührtheit der sanften Almen im Ländle. Auf der Sonnenterrasse erwarten die Gäste ausgewählte Gaumenfreuden und regionale Schmankerln.

Liebe auf den ersten Blick, das garantiert das Neuhornbachhaus. Für Wanderurlauber gleichermaßen wie für Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer im Winter. Einfach entschleunigen.

Leben auf der Hütte

Der wohlfühl Berggasthof bietet seinen Gästen Zeit zu Erholung und Regeneration inmitten reinster Natur. Für rund 60 Personen gibt es gemütliche, kuschelige Zimmer. Wer sich nach einem ereignisreichen Wander- oder Skitag in der Sauna erholen will, ist am Neuhornbachhaus genau richtig.

Sommer wie Winter gibt es unzählige Tourenmöglichkeiten um das Neuhornbachhaus. Von Winterwanderwegen, über eine 5 km lange Rodelbahn, Langlaufloipen, Wander- und Skitouren bietet der Berggasthof alles, was das Herz von Outdoorbegeisterten höher schlagen lässt.

Gut zu wissen

Die Materialseilbahn sowie auch die Parkplätze befinden sich in der Parzelle Gschwend, am Ortsende von Schoppernau. Wer das Shuttleservice in Anspruch nehmen will, sollte ca. eine Stunde vor Ankunft anrufen. Die letzte Anreisemöglichkeit ist um 17.00 Uhr bei der Materialseilbahn in Schoppernau.

Touren und Hütten in der Umgebung

Bergrestaurant Diedamskopf (2.005 m, 2 h), Wedelhütte (1.550 m, 1:30 h), Diedamskopf (2.090 m, 2:30 h)

Anfahrt

Aus Deutschland
Stuttgart - Ulm - Lindau oder München - Memmingen - Lindau - Pfändertunnel - Dornbirn/Nord - Bregenzerwald - Au-Schoppernau

Aus Österreich
Innsbruck - Arlbergpass - Lech - Warth (Lech-Warth: Wintersperre) oder Arlberg Straßentunnel - Bludenz - Großes Walsertal - Au-Schoppernau

Parkplatz

Am Ortsende von Schoppernau, in Gschwend, am Parkplatz der Materialseilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Dornbirn direkte Busverbindung in die Ferienregion Au-Schoppernau ohne Umsteigen. Vom Bahnhof mit der Linie 35/37, in Bezau umsteigen auf die Linie 40.

Hütte • Vorarlberg

Bärgunt-Hütte (1.408 m)

Im Bärgunttal (Kleinwalsertal), etwas unterhalb des Großen Widdersteins (2.533 m) liegt auf 1.393 m Seehöhe die urige Bärgunt-Hütte. Der Zustieg erfolgt vom Parkplatz in Baad (Talschluß) und es besteht die Möglichkeit über einen Rundweg zur Alm zu wandern. An die Alm ist eine Viehalpe mit ca. 200 Stück Vieh angeschlossen, daher ist die Versorgung mit frischen Almprodukten erstklassig und für die Kinder gibt es immer etwas zu entdecken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Bregenzer Hütte (1.290 m)

Am Anfang war ein Bienenhäuschen. Ein Bienenhäuschen auf 1.290 Metern Seehöhe. Das war vor über 60 Jahren, ehe die Naturfreunde Bregenz eine Hütte bauten. Diese Bregenzerhütte, seinerzeit noch ein privates Vereinsheim, befindet sich am Klausenberg zwischen Bödele und Weissenfluh im Bregenzer Wald in Vorarlberg und ist heute beliebter Treffpunkt für Kletterer, Wanderer, Spaziergänger und Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher.  Und für Rodler, denn die Forststraße verwandelt sich in den Wintermonaten in eine rasante Rodelbahn und lockt in der kalten Jahreszeit Familien an. Von der Hütte, die an den Weitwanderwegen 4 und 201 liegt, aus können Hochälpelekopf oder Mörzelspitze bestiegen werden. Ski-Bergsteiger gehen auf den Leuenkopf (1.830 m, 3 h), den Guntenkopf (1.811 m, 3 h) und das Hangköpfle (1.750 m, 2:30 h).
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Egal, ob Sommer oder Winter, in Alber's Rodel-Alm ist immer etwas los. Mitten im Skigebiet St. Anton am Arlberg gelegen - und zwar an der Fangpiste Nr. 34,  Nasserein Nr. 33 und an der 4 km langen Naturrodelbahn - kann man hier direkt von der Piste den perfekten Einkehrschwung auf Ski machen oder eine tolle Rodelpartie mit der ganzen Familie genießen. Im Sommer ist die Rodel-Alm aber ebenso einen Ausflug wert: Entweder man schnappt sich ein Mountainbike und radelt hinauf zur Alm oder man nimmt die Gondel auf den Gampen und wandert im Anschluss gemütlich hinunter zur Alm.  Immer darf man sich auf die herrliche Sonnenterrasse in bester Aussichtslage und die behaglichen Stuben freuen, auf Tiroler Schmankerl und eine familiäre Atmosphäre, die für ein heiteres Miteinander sorgt. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken