Ennser Hütte

1.293 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

März bis Dezember

Sommer: Von Anfang Mai bis Ende Oktober durchgehend geöffnet. Im Mai, Juni und Oktober montags Ruhetag (ausgenommen Feiertage).

Winter: November, Dezember und März, April von Freitag bis Sonntag. Vom 28.12. bis 6.1 durchgehend geöffnet. 

Mobil

+43 664 44 30 141

Telefon

+43 720 59 76 71

Homepage

www.ennser-huette.at

Betreiber/In

Helga und Erwin Zeiselberger

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
7 Zimmerbetten 30 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Wi-Fi
  • Künstliche Kletteranlage
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Am Rande der Nationalparkregion Kalkalpen bei Großraming in Oberösterreich lockt dieser Stützpunkt mit einer gigantischen Aussicht über das Sensengebirge bis zum Traunstein. Die Hütte ist ideales Ausflugsziel für Wanderer und Mountainbiker, im Winter ist die Hütte am besten mit Schneeschuhen erreichbar.

Erklimmt man den Almkogel (1.513 m), was in rund 45 Minuten zu schaffen ist, belohnt man sich mit einem Rundumblick vom Alpenvorland zum Ötscher und bis hinein in die Schladminger Tauern. Darüber hinaus sind herrliche Panoramawanderungen möglich – Infos gibt’s bei den Hüttenwirten.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Von Großraming, aus Norden kommend über Steyr erreichbar, über die Ennsbrücke der Beschilderung „Ennser Hütte“ bis zum Parkplatz Bamacher folgen. Vom Schranken aus geht man auf dem Fahrweg gemütlich zur Hütte.

Gehzeit: 1:15 h

Höhenmeter: 500 m

Alternative Routen
von Großraming (2:15 h); Küpfern (3:30 h); Brunnbach – über Gamsstein (2:30 h).
 

Leben auf der Hütte

Die Hüttenwirte Helga und Erwin verwöhnen ihre Gäste mit frisch am Holzofen zubereiteten Hüttenklassikern. Saisonelle Tagesgerichte, kräftige Suppen, Jaus’n und verschiedene hausgemachte Mehlspeisen – für jeden ist etwas dabei. Je nach Andrang Bedienung oder Selbstbedienung, dazu gibt’s eine Bar, an der man sich ein Stehachterl gönnt.

In der Gaststube, rund um den gemütlichen Kachelofen, stehen 50 Sitzplätze bereit, im Gastgarten finden um die 100 Wanderer und Biker einen Sonnenplatz. Zum Nächtigen stehen 28 Lagerplätzte, aufgeteilt in mehrere Räume, und 3 Zimmer, in welchen auch mit Hunden übernachtet werden kann (Reinigungsgebühr EUR 7.-), zur Verfügung. Eine Kletterwand sowie ein Seminarraum zählen außerdem zum Angebot.
 

Gut zu wissen

In den letzten Jahren wurde die Hütte generalsaniert, die Abwasserversorgung und die Stromversorgung inklusive Photovoltaik erneuert. Der Handyempfang ist gut, der WLAN-Zugang ist kostenlos. In den getrennten Waschräumen gibt es Warmwasser, Duschen sind keine vorhanden. Bei Übernachtungen im Lager ist ein Hüttenschlafsack erforderlich, die Zimmer sind frisch bezogen. Es ist nur Barzahlung möglich.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die Stallburgalm in 1.032 m und die Gschwendtalm (954 m), die jeweils in 2 h Gehzeit zu erreichen sind.

Gipfelbesteigungen von der Ennser Hütte aus: Großer Almkogel (1.513 m, 45 min); Hoher Wieser (1.427 m, 1:30 h); Burgspitz (1.429 m, 45 min).

Anfahrt

Über die B115 von Hieflau oder Steyr nach Großraming. Über die Ennsbrücke im Süden des Ortes, an der Enns entlang am Bahnhof vorbei und danach rechts der Beschilderung zur Hütte bis zum Parkplatz Bamacher folgen.

Parkplatz

Parkplatz Bamacher

Hütte • Oberösterreich

Ebenforstalm (1.105 m)

Die Ebenforstalm liegt im oberösterreichischen Bezirk Steyr-Land im Nationalpark Kalkalpen, unter dem Alpstein und Trämpl, und ist beliebtes Ziel von Wanderern, Ausflüglern, Familien mit Kindern und vor allem Mountainbikern. Für Entspannung sorgt ein herrlicher Ausblick ins Reichraminger Hintergebirge, Sengsengebirge und Alpenvorland. Auf der Alm wird die Milch der Kühe und Ziegen zu Almbutter, frischem Topfen und Ziegenkäse verarbeitet. Die Ebenforstalm, auf der man auch übernachten kann, ist Station des musikalischen Alm-Sommers.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Anlaufalm (982 m)

Die Anlaufalm (982 m) liegt inmitten des Reichraminger Hintergebirges (Nationalpark Kalkalpen) in Niederösterreich und ist ein optimales Ausflugsziel für Wanderer, Mountainbiker und Kulinariker. Beliebte Wandertouren sind der fulminante Hochschlachtbach-Triftsteig, der teilweise über den ausgesetzten Dolomitgrat führt (für Geübte), als auch die große bzw. kleine Hintergebirgsrunde. Biker schätzen die Anlaufalm-Mountainbiketour mit einer Gesamtlänge von 52 Kilometern. Das Gebiet rund um die Alm begeistert aufgrund wunderbarer Natur- und Weidelandschaften. Jeden Sommer grasen hier an die 100 Jungrinder und Kälber.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Hanslalm (1.190 m)

Die Hanslalm liegt östlich von Windischgarsten zwischen Langfirst und Wasserklotz, knapp außerhalb des Nationalparks Kalkalpen in Oberösterreich. Die Alm ist Ausgangspunkt für Wanderungen in das Reichraminger Hintergebirge. Leider wird sie bereits seit einige Jahre nicht mehr bewirtschaftet. Vom nahen, 1.505 Meter hohen Wasserklotz können Wanderer in das Windischgarstnertal und zu dem im Westen liegende Tote Gebirge mit den Gipfeln Großer Priel und Spitzmauer schauen. In der Umgebung ragen 54 Zweitausender, die zum Gipfel-Raten einladen, in den Himmel. Mountainbiker machen von Windischgarsten über Rosenau am Hengspaß, dem Hengstpaß, über Zickerreith, Dörflmoaralm und Hanslalm ihre Rundfahrt.  
Geöffnet
-
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken