Alpenfreundehütte am Krumbachstein

1.568 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Witterungsbedingt von Mai bis Oktober zu den Öffnungszeiten der Zahnradbahn.

Telefon

+43 676 34 00 859

Homepage

http://www.alpenfreunde-wien.at/

Betreiber/In

Hannes Lorenzi

Räumlichkeiten

Matratzenlager
28 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die in der Rax-Schneeberg-Gruppe, auf einer Höhe von 1.568 m gelegene Alpenfreundehütte am Krumbachstein, bietet sich hervorragend als Ausgangspunkt oder als Zwischenstation zur Besteigung des Krumbachsteins (1.602 m) an. Der Zustieg zur Selbstversorgerhütte erfolgt von der Schneebergbahn-Haltestelle Baumgartner über den Schiblsteig in 1:30 h oder man wählt den längeren Zustieg von Payerbach, welcher in 4 h zur Hütte führt. Die Zufahrt zur Hütte mit dem privaten Fahrzeug ist nicht möglich.

Leben auf der Hütte

Die Alpenfreundehütte am Krumbachstein ist während den Betriebszeiten der Zahnradbahn, von Mai bis Oktober (witterungsabhängig), an den Wochenenden geöffnet.

Die Hütte verfügt über ein Matratzenlager mit 28 Schlafplätzen und über eine einfach ausgestattete Küche für Selbstversorger. Die Benutzung von Hüttenschlafsäcken oder Bettwäsche ist obligatorisch. In der Hütte werden alkoholfreie Getränke und Schnäpse zu moderaten Preisen ausgeschenkt.

Die kleine gemütliche Selbstversorgerhütte bietet eine schöne Aussicht in die Bergwelt der Umgebung (Rax-Schneeberg-Semmering) und ist dank seiner großen Wiese die sie umgibt, sehr gut für Familien mit Kindern geeignet.

Gut zu wissen

Ein persönliches Treffen mit Mitgliedern des Vereins „Alpenfreunde Wien“ ist jeden Donnerstag im Cafe Weingartner (Löhrgasse 13, 1150 Wien, Tel. 01/982 4399) möglich.

Touren in der Umgebung

Krumbachstein (1.602 m)

Übergänge nach Kaiserbrunn und Puchberg.

Anfahrt

Über Wr. Neustadt oder Neunkirchen nach Puchberg am Schneeberg und entlang der Schneeberg-Bahn zur Haltestelle Baumgartner.

Parkplatz

Haltestelle Baumgartner

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Schneeberg-Bahn zur Haltestelle Baumgartner.

Hütte • Niederösterreich

Damböckhaus (1.810 m)

Das Damböckhaus liegt nordwestlich des Waxriegels auf 1.810 m Seehöhe in der Schneeberg-Rax-Gruppe in Niederösterreich. 1872 wurde es von Viehirten gebaut. Finanzielle Unterstützung kam vom Seidenfabrikant Johann Damböck, deshalb der Name Damböckhaus. Familie Susi und Christoph Gruber serviert in der Hütte des österreichischen Touristenklubs deftige Hausmannskost. Die Hütte bietet auch eine große Terasse. In unmittelbarer Umgebung steht die Elisabethkirche. Kinder können sich am großen Spielplatz austoben. In nur 15 Minuten ist man von der Bergstation der Schneebergbahn bei der Hütte. Am Weg bieten sich herrliche Ausblicke auf das Wiener Becken. Dieser Weg ist auch für Rollstuhlfahrer befahrbar.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Neue Seehütte (1.643 m)

Die Neue Seehütte steht am Fuße des Trinksteinsattels westlich der Preinerwand auf der Rax in Niederösterreich. Sie liegt in der Rax-Schneeberg-Gruppe in den Nördlichen Ostalpen, an der Landesgrenze zwischen Niederösterreich und Steiermark. Die Rax-Semmering-Gebiet war um die Wende des 20. Jahrhunderts, bedingt durch die Erreichbarkeit mit der Südbahn, eine mondäne Gegend. Sie lockte Adelige, Großindustrielle, Künstler und Intellektuelle zur Kur, Sommerfrische und zur Besteigung von Rax und Schneeberg an.  Aus Quellschutzgründen musste die alte Seehütte von ihrem Platz weichen. 1951 begann am jetzigen Ort die Errichtung der neuen Seehütte. Sie hat ihren Platz in einer Mulde auf dem Rax-Plateau und auf dem Weg zwischen Otto- und Ludwigshaus. Die Hütte ist ein idyllischer Rast- und Einkehrplatz Rax-Wanderer. Aber auch für Preinerwand-Kletterer oder Klettersteig-Geher, die über Hans-von-Haid- oder Königschusswand-Steig kommen. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Ternitzer Hütte (1.199 m)

Das Ternitzer oder Grassinger Hütte, wie sie noch genannt wird, befindet sich auf 1.199 m im Schneeberg-Massiv. Die Selbstversorgerhütte ist an den Wochenenden von Ende Mai bis Ende Oktober für Übernachtungsgäste offen. Die Küche kann verwendet werden, kleine Speisen und Getränke werden angeboten. Betreut wird die Hütte von den Naturfreunden, Ortsgruppe Ternitz. Der einfachste Weg zur Hütte führt mit der Schneeberg Zahnradbahn zur Station Baumgartner. Von dort sind es nur mehr 35 Gehminuten zur Hütte. Alternative Aufstiege sind von Puchberg, Payerbach-Reichenau oder Ternitz möglich. Als Gipfelbesteigungen locken der Hohe Hengst (1.450 m), der Krumbachstein (1.603 m) und das Klosterwappen (2.075 m). Die Ternitzer Hütte ist auch ein guter Ausgangspunkt für diverse Skitouren im Winter.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken