Winklmoosalm

1.160 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Die Winklmoosalm ist ganzjährig zugänglich. Buchung und Schlüssel bei der DAV Sektion Oberland. Mittwoch ist Ruhetag.

Telefon

+49 89 29 07 09 0

Homepage

http://www.winklmoosalmhuette.de

Betreiber/In

Harald Hetzenauer

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
8 Zimmerbetten 4 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel erforderlich
  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Winkelmoosalm-Hütte steht, wie auch die Winklmooshütte, auf der Winkelmoosalm, idyllisch in den Chiemgauer Bergen an der deutsch-österreichischen Grenze in Bayern. Die Selbstversorger-Hütte auf 1.160 m Seehöhe befindet sich am Rande des Skigebietes Winkelmoos, das auch zum Langlaufen, Ski-Bergsteigen, Winterwandern und Schneeschuh-Gehen einlädt. 

Im Sommer wird auf der Alm gewandert, beginnen Bergtouren, enden Mountainbike-Touren oder Bergradler machen Rast auf dem zauberhaften Flecken alpiner Landschaft.

Kürzester Weg zur Hütte

Von Seegatterl, einem Ortsteil von Reit im Winkl, fährt man mit dem Auto über die mautpflichtige Bergstraße auf die Winklmoosalm. Vom Parkplatz geht es zu Fuß etwa 15 Minuten in Richtung Dürrnbachhornbahn. Nach einem Bundeswehr-Haus steht rechts die Winkelmoosalm-Hütte.

Im Winter erreicht man die Winklmoosalm nur mit der Gondelbahn. Die Straße ist dann gesperrt. Über Ausnahmen informiert das Gemeindeamt Reit im Winkl. 

Gehzeit: 15 min vom Parkplatz; 20 min von der Bergstation der Gondelbahn

Alternative Route
Von Seegatterl (765 m, 2 h)

Leben auf der Hütte

Die Selbstversorger-Hütte verfügt über eine Küche, die mit einem Holzherd, inklusive Backrohr, und Geschirr ausgestattet ist. Die Küche ist in die Stube hin offen. Wer nicht selbst kochen will, findet auf der Alm ausreichend kulinarisches Angebot. So sind es zu Fuß rund 15 Minuten bis zum Gasthaus Winklmoosalm, das auch über eine Sauna verfügt, die man wie auch die Duschen, mitbenützen darf. 

Für Kinder ist die Alm ein ganzjähriges Paradies, das kaum Risiken birgt und im Winter viele Möglichkeiten zum Austoben bietet.

Außerdem ist die Winkelmoosalm seit 2018 ein international zertifizierter Sternenpark. Aufgrund der wenigen künstlichen Beleuchtung im gesamten Gebiet, genießt man von der Alm bei klarer Nacht einen ungetrübten und faszinierenden Blick in den Sternenhimmel. 

Gut zu wissen

Getrennte Waschräume und WC-Anlagen. Keine Duschen. Das Fließwasser ist kalt. Geduscht kann im Gasthaus Winklmoosalm werden. Strom und elektrisches Licht sind vorhanden. Die Beheizung der Zimmer erfolgt elektrisch und wird mittels Münz-Automat aufgedreht.

Es stehen grundsätzlich 12 Schlafplätze, aufgeteilt in vier 2-Bett-Zimmer und ein 4-Bettlager zur Verfügung. Guter Mobilfunk-Empfang. Die Aufenthaltsdauer ist auf maximal 7 Tage beschränkt.

Touren und Hütten in der Umgebung

Auf dem Hochplateau Winklmoosalm befinden sich einige bewirtschaftete Almhütten, wie etwa die Traunsteiner Skihütte oder das Gasthaus Winklmoosalm.

Gipfel und Touren: Dürrnbachhorn (1.776 m, 30 min); Wildalphorn (1.690 m, 2 h); Sonntagshorn (1.961 m, 2:15 h).

Anfahrt

Auf der Autobahn A8 bis zur Ausfahrt Bernau und auf der B305 nach Reit im Winkl. Dann an der Schwarzlofer entlang bis Seegatterl. Mautpflichtige Auffahrt auf die Winkelmoosalm.

Aus Tirol und dem Inntal
Auf der A12, Inntal-Autobahn, bis zur Ausfahrt Kufstein Nord. Dann auf der B175, der Wildbichler Straße, bis östlich von Niederndorf und von dort auf der B172, der Walchsee Straße, nach Reit im Winkl, Seegatterl und Winkelmoosalm. 

Aus dem Inntal
Auf der A93 in Bayern bis zur Ausfahrt Oberaudorf. Dann auf der B172 in östlicher Richtung nach Reit im Winkl, Seegatterl und auf die Winkelmoosalm. 

Parkplatz

Seegatterl - Talstation Winkelmoosalm; Winkelmoosalm (kostenlos)

Auf der Winklmoosalm, einem weit ausgedehnten Gebiet mit prachtvollen Almwiesen zwischen der Steinplatte (1.869 m) und dem Dürrnbachhorn (1.776 m) im Gebiet der Chiemgauer Alpen, liegt die ganzjährig geöffnete und ausgesprochen kinderfreundliche Traunsteiner Hütte. Im Sommer treffen sich hier die Wanderer, Bergsteiger und Mountainbiker, im Winter Schneeschuhwanderer, Skifahrer, Skitourengeher, Langläufer und Rodler. Die Gipfeltouren – ob nun für Wanderer oder Skitourengeher – können sich durchaus in die Länge ziehen. Auf das Sonntagshorn etwa (1.961 m) muss man mit gut 5 h Gehzeit rechnen. Es gibt freilich auch deutliche kürzere wie auf das Dürrnbachhorn (1.776 m, maximal 2 h Gehzeit), und auch die Hütte an sich ist auf sehr kurzem Weg zu erreichen. Den allerschönsten Ausblick genießt man von der Kammerköhralm aus, von wo aus man auch noch den Gipfel des Kammerköhrs (1.506 m) erreichen kann. Und von Unken im Salzburger Land führt eine wunderschöne Mountainbiketour auf die Hütte.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Erich-Sulke-Hütte (1.100 m)

Die Erich-Sulke-Hütte liegt auf einer Höhe von 1.100 m südlich von Hinterglemm in den Kitzbühler Alpen. Das Haus wird als Selbstversorgerhütte geführt und ist im privatem Besitz. Das ganzjährig geöffnete Haus ist im Sommer ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen sowie für Mountainbiker und im Winter erfreuen sich Skifahrer an dem reichen Angebot an Pisten der Umgebung. Die Zufahrt zum Haus ist mit dem privatem Fahrzeug möglich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Die Lamprechtsofen-Höhlengaststätte (auch Gasthaus Lamprechtshöhle genannt) befindet sich direkt am Eingang der gleichnamigen Lamprechtshöhle im Saalachtal im Herzen des Pinzgau. Die Lamprechtshöhle zählt zu den weltweit längsten Durchstiegshöhlen. Bei ihrem Durchschreiten überwindet man 1.600 Höhenmeter. Die ersten 700 m kann man als Wanderer allein erkunden, die restlichen 900 m gemeinsam mit einem Höhlenführer. Die Höhle ist das ideale Ausflugsziel für erfahrene Wanderer sowie Familien mit Kindern.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken