15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipps

Frühling im Tessin: 5 sonnige Wanderungen

• 17. Mai 2021
von Robert Maruna

Nirgendwo sonst in der Schweiz ist der Frühling schöner als im südlichen Tessin: Hier scheint die Sonne bereits früh im Jahr den ganzen Tag und sorgt für ein mildes Klima sowie eine blütenprächtige Landschaft, die man am besten wandernder Weise erkunden sollte. Wir stellen euch 5 sonnige Frühlingswanderungen im Detail vor. 

Frühling im Tessin: Blick auf die Bucht von Lugano vom Monte Brè (925 m) aus
Foto: mauritius images / Novarc Images / Sebastian Grote
Frühling im Tessin: Blick auf die Bucht von Lugano vom Monte Brè (925 m) aus
Anzeige

1. Lehrpfad Monte Caslano

Der Monte Caslano im Tessin mit seinen rund 500 m Höhe ist zum Grossteil vom Luganersee umgeben. An seinen Hängen hat sich eine ganz besondere Fauna und Flora entwickelt, die auf einem schön angelegten Lehrpfad erkundet werden kann. 

Die Tour im Detail

2. Vom San Salvatore nach Morcote

Diese wunderschöne und aussichtsreiche Tour führt vom San Salvatore, der für sich genommen schon ein toller Panoramaberg über dem Luganersee im Tessin ist, auf rund 10 Kilometern durch duftende Kastanienwälder bis hinunter ins malerische Dörfchen Carona und weiter bis an das Ufer des Luganersees nach Morcote. 

Die Tour im Detail

3. Zum Berg-Goldregen

Auf dem Weg zum „Heiligen Wald“ oberhalb von Mergugno bei Brissago regnet es zwar kein richtiges Gold, doch kann man hier den Berg-Goldregen (Laburnum alpinum) mit seinen markanten und prachtvollen gelben Schmetterlingsblüten bestaunen. Bis in eine Höhe von 1.600 m wachsen die „goldenen“ Baumarten und bilden so eine der schönsten subalpinen Wälder der Schweiz. Aber Vorsicht, alle Bestandteile der schönen gelben und duftenden Blüten sind giftig.

Die Tour im Detail

4. Am Ufer des Lago Maggiore 

Kaum eine Wanderung am Lago Maggiore ist so beliebt wie der Panoramaspaziergang von Tenero nach Locarno am Ufer des Verbano entlang. Begleitet wird man dabei von zahlreichen subtropischen Pflanzen aus allen Kontinenten, die hier Dank des günstigen Mikroklimas prächtig gedeihen. Auch die Kunst kommt auf dem Weg nicht zu kurz: Im Regionalhafen von Locarno spaziert man durch die berühmten Jean-Arp-Gärten des deutsch-französischen Künstlers.

Die Tour im Detail

5. Zwischen Bergen und See

Diese malerische Wanderung verbindet die Gemeinden Gambarogno und Contone im Tessin: Dabei führt die Tour entlang des südlichen Ufers des Lago Maggiore und erzählt die Geschichte der grossen territorialen Veränderungen der letzten 150 Jahre. Die rund 40 Thementafeln sind in Zusammenarbeit mit den Schulen von Gambarogno entstanden. 

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken