Rebberge am Bielersee mit Blick auf die St. Petersinsel in Bern
Foto: myswitzerland.com
Tourentipps

7 Wanderungen für den Herbst

Touren-Tipps • 15. September 2020

Bunte Blätter, reifer Wein: Herbstzeit ist Wanderzeit. Wir stellen euch 7 ausgewählte Touren für den goldenen Herbst in der Schweiz vor.

Der Gipfel des Geisshorn (2.366 m) im Kanton Wallis im Herbst
Foto: mauritius images / Rainer Mirau
Der Gipfel des Geisshorn (2.366 m) im Kanton Wallis im Herbst

1. Rebberge am Bielersee

Bern

Die Wanderung über die Rebberge am Bielersee über Wingreis, Twann und Ligerz bis nach La Neuveville ist im Herbst besonders schön, wenn sich das Laub der Weinberge bereits in gelber Gewandung präsentiert. Die steil abfallenden Rebberge bieten zudem durchgehend eine wunderbare Sicht auf die Alpen sowie auf den Bielersee mit der St. Petersinsel, wo einst der Philosoph Jean-Jacques Rousseau seine vorübergehende Heimat fand.

Die Tour im Detail

2. Jurahöhenweg

Bern

Auf dem 20 km langen Gebirgskamm Chasseral verläuft diese Höhenwanderung mit Ausgangspunkt im Frinvillier. Passiert werden mehrere Gelände- und Vegetationsstufen, der höchste Punkt liegt auf 1.607 m im Hügelzug der Jura.

Die Tour im Detail

Wandern • Bern

Auf dem Jurahöhenweg

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
18,3 km
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
300 hm

3. Malcantone

Luganer Alpen / Tessin

Entlang von Ruinen, Burgen, Brennhöfen, ehemaligen Minen und alten Schmieden verläuft diese familienfreundliche Wanderung im Malcantone. Der Wildbach Magliasina ist dabei treuer Begleiter inmitten der farbigen Natur. Ausgangspunkt ist das Dorf Novaggio. Über die Minen von Tinevalle, die alte Hammerschmiede von Aranno und die Burgruinen von Miglieglia führt die Tour in einer Runde zurück nach Novaggio.

Die Tour im Detail

4. Neuenburger Rebberge

Neuenburg

Wunderschöne Panoramawanderung oberhalb des Neuenburgersees: Aus Boudry folgt man – die Areuse querend – dem Weg durch die ersten Rebberge von Boudry. In Richtung Fresens geht es weiter über die Auberge du Plan Jacot und Chatillon, ehe man schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

Die Tour im Detail

Wandern • Neuenburg

Neuenburger Rebberge

Dauer
3:40 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
13 km
Aufstieg
270 hm
Abstieg
310 hm

5. Seealpsee

Appenzeller Alpen / Appenzell Innerrhoden

Glasklare Seen, massive Kalkwände, grüne Almwiesen, romantische Alpen: Diese traumhafte Rundwanderung am Seealpsee lässt keine Wünsche offen. Aus Wasserauen wandert man über die Ebenalp zum Seealpsee (1.141 m) und an seinem östlichen Ufer entlang durch dichten Wald zur romantisch gelegenen Meglisalp (1.517 m). Über den Widderalpsattel auf 1.856 m steigt man bald darauf wieder über die Bogartenlücke ab.

Die Tour im Detail

6. Schaffhauser Blauburgunderland

Schaffhausen

Durch die Rebenlandschaft des Schaffhauser Blauburgunderlands: Von der Siglingerhöhe geht es über den Hammel (616 m) zur Bergkirche St. Moritz, dem Wahrzeichen von Hallau, und weiter über das sehenswerte Weinbaumuseum vorbei an der Vinothek von Hallau – wo man sich einen guten Schluck Blauburgunder nicht entgehen lassen sollte – und hinauf auf die Höhe des Wilchingerbergs. In Trasadingen, dem Zielpunkt der Wanderung, kann man sich nochmal auf Rüedis Hof Köstlichkeiten (auch in flüssiger Form) aus der Region schmecken lassen.

Die Tour im Detail

7. Gspon

Walliser Alpen / Wallis

Über Europas höchstgelegenen Weinberg: Von der Bergstation oberhalb von Stalden im Bezirk Visp folgt man dem Wanderweg in Richtung Norden bis auf eine Höhe von 1.100 m. Hier, auf dem Gspon, wächst der Wein „Heida“, ein aus der Traminertraube gekelterter Wein. Über Waldegga und Riedjiwald führt der aussichtsreiche Pfad schließlich hinunter nach Visperterminen, wo man sich alsgleich an die Verkostung des Weins machen kann.

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Kulinarisches Wandern: Schweizer Käse
Gehen und gönnen: Was gibt es Schöneres als sich nach einer ausgedehnten Wanderung mit kulinarischen Köstlichkeiten zu belohnen? Eben. Sehen wir auch so – und stellen euch daher 7 ausgewählte Genusstouren mit lohnenden Einkehrmöglichkeiten in der Schweiz vor.
Rifugio Saoseo
Für viele Wanderer ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Die Mehrzahl der Schweizer Hütten schließt Mitte Oktober  – wir stellen euch einige Stützpunkte vor, die noch darüber hinaus auf Gäste warten.
Wanderungen für Genießer
Wandern und Wonne gehen wunderbar zusammen – sei es, indem man sanften Wegen in malerischen Landschaften folgt oder die Tour in einer Schmankerlhütte ausklingen lässt. Kulinarik, Wein und goldene Almen – wir haben die besten Tipps für Genusswanderer zusammengetragen.

Bergwelten entdecken