Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: Tirols Dreiländereck

Aktuelles • 5. Juni 2020

Imposante Alpentäler und atemberaubende Berglandschaften mit schroffen Felsformationen – das Tiroler Dreiländereck südlich von Landeck gilt als Paradies für Naturgenießer und Abenteurerinnen. In dieser Dokumentation gehen wir mit den Brüdern Christoph und Martin Schranz, der Schauspielerin Kristina Sprenger und dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen auf Erkundungstour. ServusTV zeigt die Doku am Montag, den 8. Juni.

Kristina Sprenger Renkfälle Klettersteig
Foto: ServusTV / mediavilm
Kristina Sprenger und Christoph Schranz am Renkfälle-Klettersteig

Die Region den Inn flussaufwärts zum Dreiländereck nennt man „Das Obere Gericht“, benannt nach den hier schon sehr früh zum Einsatz gekommenen Hochgerichten. Durch den Alpentourismus, der eine gesunde wirtschaftliche Basis für die Region schuf, erinnern heute fast nur mehr die Geschichtsbücher an die bittere Armut und Not der Tallandschaft. Sepp Praxmarer erzählt von seinen Erlebnissen als Schmuggler nach dem Krieg. Später machte er dann die Ausbildung zum Bergführer.

Sepp Praxmarer
Foto: ServusTV / mediavilm
Sepp Praxmarer – ehemaliger Schmuggler und Bergführer

Land großer Töchter und Söhne

Die Brüder Christoph und Martin Schranz sind schon längere Zeit nicht mehr gemeinsam auf einem Gipfel gestanden. Nun wollen sie den Berg ihrer Kindheit ersteigen – die Watzespitze. Mit ihren 3.532 Metern zählt sie zu den höchsten Gipfel des Kaunertals. Die gewählte Route der Brüder, „early morning in the sun“, wurde einst von ihrem Vater eingerichtet und ist die anspruchsvollste Tour des Gebietes.

Besteigung der Watzespitze
Foto: ServusTV / mediavilm
Besteigung der Watzespitze

Nach diesem Abenteuer begleitet der Extremalpinist Christoph Schranz die Tiroler Schauspielerin Kristina Sprenger bei ihren ersten alpinen Erfahrungen. Die beiden wagen sich in den imposanten Anton Renk-Klettersteig, der von den gleichnamigen Wasserfällen umgeben ist. Abschnittsweise kommt man den tosenden Wassermassen so nahe, dass bei ungünstigen Windverhältnissen vor allem der Einstieg zu einer feucht-fröhlichen Angelegenheit wird. Was für den einen eine schöne Abwechslung ist, wird für die berühmte Tiroler Schauspielerin zu einer Grenzerfahrung.

Danach läuft sie zusammen mit Beatrix Monz eine idyllische Strecke durch das Radurschltal des Tiroler Oberlandes. Die passionierte Bergläuferin aus Pfunds zeigt Kristina Sprenger den Smaragdsee, der auf fast geheimnisvolle Weise entstanden ist und den Edelweisssteig mit atemberaubenden Dreiländerpanorama nach Südtirol, ins Engandin und ins Oberinntal. Eine besondere Tour hat sich auch Mountainbikerin Celine Blochberger ausgesucht: Sie ist auf dem Drei-Länder-Enduro-Trail bei Nauders unterwegs – selbstverständlich mit Panoramablick auf Tiroler, Südtiroler und Schweizer Gipfel.

In der Heimat des Präsidenten

Im Oberen Gericht werden die schönsten Ecken den Besuchern auf nachhaltige Weise zugänglich gemacht. Da ist zum Beispiel der bekannteste Weideschäfer Österreichs, Thomas Schranz, der weitergeben will, was er selbst an Reichtümern in dieser wunderbaren Natur und seiner Heimat erleben durfte.

Schäfer Thomas Schranz
Foto: ServusTV / mediavilm
Thomas Schranz lässt seine Schafe auf besondere Weise weiden

Dieses Zuhause ist auch für den österreichischen Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen mit zahlreichen Erinnerungen behaftet. Die meisten Berge und Wanderwege des Umlandes kennt er aus eigenen Begehungen. Die Ernennung zum Ehrenbürger des Kaunertals ist für ihn demnach viel mehr als eine symbolische Geste.

Mehr zum Thema

Blick von der Nordkette über die Landeshauptstadt Innsbruck
Tipps für Wander-, Berg- und Klettertouren

Ein Sommer in Tirol

Das Bundesland Tirol bietet eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt und mindestens ebenso viele Möglichkeiten, diese zu Fuß, mit dem Bike, am Seil hängend oder durch Wasser watend zu erkunden. Autor Simon Schöpf hat im aktuellen Bergwelten-Magazin (Ausgabe August/September 2019) ein paar ausgewählte Touren zusammengefasst. Diese und weitere Empfehlungen findet ihr hier.
Wandern im Land der Steinböcke
Land der Steinböcke

Wandern im Oberengadin

Das Oberengadin zählt gewiss zu den eindrücklichsten Landschaften der Schweiz. Am Piz Bernina (4.049 m) ist der Himmel schon fast zum Greifen nahe. Die Seenlandschaft glitzert im warmen Licht der Nachmittagssonne. Bunte Arven- und Lärchenwälder schmecken nach frischem Harz und in den kleinen Dörfern präsentieren die typischen Engadiner Häuser stolz ihre markante Fassade. 

Bergwelten entdecken