15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wandern, Biken, Klettern

Meran: die alpin-mediterrane Kurstadt

Berg-Regionen • 25. Mai 2022
2 Min. Lesezeit
von Peter Righi

Die Kurstadt Meran mit ihrem milden Klima fasziniert durch das reizvolle Nebeneinander von alpinem und südländischem Flair. Sie erstreckt sich in einem weiten, sonnigen Becken am Fuß der Texelgruppe und am Zusammenfluss von Passer und Etsch. Diese Bergkette schützt Meran vor dem eisigen Nordwind. An den schönen Sonnenhängen gedeihen aufgrund des milden Klimas mediterrane Pflanzen. Bergsportler finden in dieser abwechslungsreichen Umgebung unzählige Gipfelziele. Wir stellen die schönsten Wanderungen, Mountainbike-Touren und Klettersteige rund um Meran vor.

Blick auf Meran
Foto: Unsplash, Markus Spiske
Blick auf Meran
Anzeige
Anzeige

Meran und seine Umgebung ist die ideale Destination für aktive Genießer, die Bewegung in den Bergen lieben – kombiniert mit einem reichhaltigen Kulturangebot und ausgezeichneter Kulinarik. Die grandiose Bergwelt der Texelgruppe, der Sarntaler Alpen und die Ausläufer der Ortleralpen bieten ein breites Tourenangebot auf bestens markierten Wanderwegen. Auf den stadtnahen Promenaden – wie am Tappeinerweg – kann man wiederum Spaziergänge in einer einzigartigen alpin-mediterranen Landschaft unternehmen.

Neben den Radrouten entlang der Flüsse Etsch und Passer finden Biker im Almgebiet von „Meran 2000“ und am Vinschger Nörderberg ein großes Angebot an einfachen und mittelschwierigen Touren. Ein besonderes Erlebnis sind die Klettersteige, über die man zahlreiche Gipfel und Anhöhen im Meraner Land erreicht. Einer davon führt auf den 2.581 m hohen Ifinger-Doppelgipfel, den Hausberg von Meran.

Die schönsten Wanderungen rund um Meran

Wanderungen rund um Meran

Rund um Meran kann man zu jeder Jahreszeit Bergwandern, die vielen Waalwege (Wege entlang der künstlich angelegten Bewässerungskanäle) erkunden und auf gepflegten Promenaden die herrliche Vegetation genießen. Eine der schönsten Rundwanderungen führt von den Muthöfen an den Südhängen der Texelgruppe über den Vellauer Felsenweg.

Anzeige

Sonnige Klettersteige

Der Zielklettersteig bei Meran
Foto: Peter Righi
Der Zielklettersteig bei Meran

In unmittelbarer Nähe von Meran gibt es vier Klettersteigen, an denen man das prickelnde Gefühl der Bewegung in der Vertikalen erleben kann. Besonders schön ist der Heini-Holzer-Klettersteig auf den Kleinen Ifinger in Verbindung mit dem Großen Ifinger. Sportlich und sehr luftig geht es am Hoachwool-Klettersteig am Eingang ins Schnalstal zu, direkt gegenüber von Reinhold Messners Mountain Museum Juval.

  • Abwechslungsreiche Mountainbike-Strecken

    Biker schätzen die einfachen Touren und Trails in der Almregion von „Meran 2000“. Auf der „Bike-Highline-Meran/o“ lässt sich der Trailzauber am Bergrücken des Vinschger Sonnenbergs besonders gut erkunden. Empfehlenswert sind auch die gemütlichen Almhütten und Einkehrmöglichkeiten entlang der MTB-Routen.

    Gut zu wissen

    Campingplätze
    Wild campieren darf man rund um Meran nicht – es gibt ein gutes Angebot an regionalen Campingplätzen, die eine Reihe von Annehmlichkeiten bieten:

    Meran

      Wellness & Therme
      Wer einen Ruhetag einlegen will oder einfach nur bei einem Cappuccino die Sonne genießen möchte, dem stehen die Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit ihren 80 Gartenwelten oder die Therme Meran mit insgesamt 25 Pools offen.

      Restaurants

      Kühl und lauschig ist die Altstadt mit den 400 Meter langen Laubengängen, unter denen sich einladende Geschäfte und Gastlokale verbergen.

      Anreise

      • Mit Bus oder Bahn: Es gibt Zug- und mehrere Busverbindungen direkt nach Meran. Internationale Züge (über München/Verona) halten in Bozen.
      • Über Brenner und Bozen auf der Staatsstraße 48 nach Meran.
      • Über den Reschenpass: Wenn man vom Fernpass oder aus dem Tiroler Oberland kommt, ist dieser Weg kürzer.
      • Von der Schweiz: Von der Schweiz kommend über den Ofenpass-Münstertal-Glurns-Schluderns-Meran Ausfahrt Süd dann der Ausschilderung Jaufenpass/Timmelsjoch/Passeiertal folgen.

      Mehr zum Thema

      Bergwelten entdecken