Skigebiet der Woche

Lech Zürs startet schneereich in die Saison

Aktuelles • 1. Dezember 2017

Im Rahmen der Einführung unseres Skigebiete-Channnels stellen wir jede Woche eines der schönsten Skigebiete der Alpen vor. Diesmal verschlägt es uns auf die Vorarlberger Seite des Arlbergs - nach Lech Zürs.

Lech Zürs am Arlberg
Foto: Ski Arlberg
Lech Zürs am Arlberg

Zahlen, Daten & Fakten

Lech Zürs ist seit 1. Dezember geöffnet und erwartet seine Besucher - dank der üppigen Schneefälle in den letzten Wochen - mit Schneehöhen von über einem Meter. Seit der Verbindung durch die Flexenbahn der Tiroler Seite (Stuben, St.Christoph und St.Anton) mit der Vorarlberger Seite (Lech, Zürs, Warth und Schröcken) gilt das Skigebiet Ski Arlberg als größtes Österreichs und gehört zu den fünf größten der Welt. 88 Bahnen und 305 Abfahrtskilometer erstrecken sich von Warth bis nach St.Anton. Abseits der Pisten laden mehr als 40 Kilometer Winterwanderwege mit herrlichem Panorama zu Spaziergängen rund um Lech und Zürs ein. Auch Langläufern wird einiges geboten: es stehen 27 abwechslungsreiche Loipenkilometer zur Verfügung. Spaß für Jung und Alt versprechen die Bobbahn in Oberlech, der Eislaufplatz in Zürs und die Eishalle mit Eisstockbahn in Lech. Wer zwischendurch eine Stärkung brauch wird in einer der 12 Hütten oder in einem der zahlreichen Cafés, Restaurants und Hotels in Lech Zürs bestimmt fündig.

Lech Zürs am Arlberg
Foto: Ski Arlberg
Lech Zürs am Arlberg

Besonderheiten

Um für den Pioniergeist am Arlberg auch weiterhin Sorge zu tragen, haben die Liftgesellschaften von Lech, Oberlech und Zürs heuer rund 7 Millionen Euro in Pistenoptimierung, Sicherheit, Umwelt, Beschneiung und Gastronomie investiert. So darf man gespannt sein auf das neu erbaute Trittkopf Restaurant mit spektakulärer Aussicht bei der Bergstation der Trittkopfbahn II. Der Klassiker in Lech Zürs ist der „Weiße Ring“, eine Skirunde mit rund 22 km Skiabfahrten und etwa 5.500 Höhenmetern sowie eine Sightseeingtour mit Aussichtsplattformen. Jährlich findet auch ein spektakuläres Rennen um den weißen Ring statt. Für ambitionierte Pistenkilometersammler empfiehlt sich der „Run of Fame“ der in Warth beginnt und in St. Anton endet. Wer ihn in einem Tag bewältigen will sollte früh aufstehen und die Einkehrschwünge lieber kurz halten. Alternativ kann der „Run of Fame“ auch in Etappen absolviert werden. Mit der Ski Arlberg App kann man die beiden Routen tracken und Gewinne abstauben.

Lech Zürs
Foto: Lech Zürs Tourismus / Sepp Mallaun
Lech Zürs

Veranstaltungen

Mehr zum Thema:

Skifahren Arlberg
Nein, das Skifahren wurde nicht am Arlberg erfunden – damit waren die Norweger den Österreichern eine Skilänge voraus. Doch es waren Arlberger, die den neuen Sport in Schwung brachten und die Fahrtechnik revolutionierten.
Skifahren in Obergurgl-Hochgurgl
Rechtzeitig zum Saisonstart ist er fertig - unser Skigebiets-Channel. Hier findet ihr aktuelle Informationen zu den schönsten Skigebieten der Alpen. Passend dazu stellen wir nun jeden Freitag unser Skigebiet der Woche vor - den Anfang macht Obergurgl-Hochgurgl im Ötztal.
Der Kaltenberg
Der Arlberg: die Wiege des alpinen Skilaufs, das Mekka des Freeridens und Österreichs größtes Skigebiet. Jahr für Jahr zieht die Winterlandschaft zwischen Lech und St. Anton die Menschen in ihren Bann. Wir zeigen euch den Pass und seine umliegenden Gipfel im Grenzgebiet von Vorarlberg und Tirol, wie ihr sie wohl noch nie gesehen habt: Nämlich aus der Vogelperspektive.

Bergwelten entdecken