Berg-Know-How

Hiken, Weitwandern, Höhenwege: Was heißt was?

Wissenswertes • 10. April 2018

Wandern, Trekking, Höhenweg. Was meint was? Und wo liegen die Unterschiede? Wir räumen mit den Begriffen auf und geben einen Überblick zu den verschiedenen Disziplinen.

Wanderer in den Tannheimer Bergen in Tirol
Foto: mauritius images / Westend61 / Uwe Umstätter
Wanderer in den Tannheimer Bergen in Tirol

Wandern

Hiken, Wandern, Berggehen. Die Wanderung bezeichnet eine klassische Tour im gemäßigten alpinen Bereich ohne gröberer technischer Herausforderungen. Die Wanderung kann wenige Stunden bis einen ganzen Tag lang dauern. In den meisten Fällen ist eine Wanderung an einem Tag abgeschlossen.

Trekking

Trekken meint dasselbe wie Weitwandern. Hier geht es um Weite, um Strecke, um ein Ziel B, das von einem Ausgang A in Angriff genommen wird. Weitwanderungen gibt es weltweit, ihr Charakter kann sehr unterschiedlich ausfallen. Weitwanderungen in Nepal haben freilich ein anderes Profil als Wege, die Städte auf Meeresniveau miteinander verbinden. Gemeinsam haben alle Weitwanderwege, dass sie aus mehreren Etappen bestehen.

Das heißt: Weitwanderwege nehmen mehr als nur einen Tag in Anspruch. Es gibt kurze Wege, die allenfalls zwei bis drei Übernachtungen  erforderlich machen. Es gibt aber auch Wege, die in der Königsliga spielen und – wie etwa der Pacific Crest Trail in den USA – über mehrere tausende Kilometer durch verschiedene Staaten führen.

Höhenwege

Einen Höhenweg zeichnet aus, wie bereits der Name vermuten lässt, dass er relativ konstant in einer bestimmten Höhenlage verläuft. Oft verbindet er Schutzhütten miteinander und verläuft entlang eines Bergkamms, sodass keine nennenswerte Abstiege bewältigt werden müssen. Freilich sammelt man auch hier Höhenmeter, Abstiege ins Tal sind aber auf einem Höhenweg nicht vorgesehen. Die Idee lautet, grob vereinfacht gesprochen: Oben bleiben!

Mehr zum Thema

Lasörling Höhenweg in Osttirol: Am Zupalsee
Mehrtagestouren zählen zu den schönsten Unternehmungen, die man am Berg angehen kann. Vor allem, wenn sie hoch hinaus und von Hütte zu Hütte führen. Wir stellen euch hier eine ausgewählte Sammlung der schönsten Höhenwege im Alpenraum vor.
Lombardei: Blick in die Ötztaler Alpen
Langsam, aber sicher neigt sich der Winter dem Ende zu. Wir fiebern schon jetzt der Wandersaison entgegen und inspirieren euch daher mit 14 der schönsten Weitwanderwege im Alpenraum.
Wanderer in den Tannheimer Bergen in Tirol
Wir glauben fest daran: Der Frühling steht vor der Tür. Und damit auch – endlich – der Auftakt für die Wandersaison. Was es bei den ersten Touren in den Bergen zu beachten gilt, verraten wir euch schon jetzt hier.

Bergwelten entdecken